Fans wollen Messi als FIFA World Player 2008

Am kommenden Montag, 12. Januar um 20 Uhr, wird der neue FIFA World Player 2008 offizell bekanntgegeben. Erstmals gibt es nicht nur drei, sondern gleich fünf Finalisten, dennoch deutet alles auf einen Zweikampf zwischen dem zurzeit wohl besten Fußballer der Welt, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, der mit der Premier League und der Champions League 200/2008 die bedeutenderen Titel holen konnte.

Die FIFA hat im Vorfeld der Zeremonie auf ihrer Website eine Mega-Umfrage gestartet und die Fans zur Abstimmung aufgerufen. Das Fußballvolk hat nun gesprochen und entschieden: Die Trophäe gehört eindeutig in die Hände des Argentiniers Lionel Messi. Insgesamt 49,22% der Wähler gaben ihre Stimme dem Spieler des FC Barcelona, während Ronaldo auf „nur“ 33,42% kam. Weit abgeschlagen folgen Kaká (9,42%), Fernando Torres (5,33%) und Xavi (2,60%).

Ergebnisse gibt es auch nach sprachlichen Regionen. Und auch hier liegt Messi fast überall vor dem Portugiesen. Besonders in spanisch sprechenden Regionen ist der Unterschied frappierend. Hier entschieden sich 69,90% der Internetsurfer für den Barcelona-Spieler. Sein Kontrahent von Manchester United erhielt nur 17,29% der Stimmen. Ein ähnliches deutliches Ergebnis liefern die Franzosen (61,58% für Messi und 27,88% für Ronaldo). Auch Deutschland scheint Messi-begeistert zu sein. 45,68% sprechen sich für den Argentinier aus, Ronaldo bleibt knapp unter der 30%-Grenze (29,89%). Lediglich in englisch sprechenden Regionen hat der ManU-Spieler die Nase vorn. 42,64% der Fans sehen hier Ronaldo als Favoriten gegenüber 37,22%, die „Leo“ ihre Stimme gaben.

Ergebnisse stehen seit einem Monat fest

Zwar sprich die Internetabstimmung Bände, jedoch sollte man berücksichtigen, dass die offizielle Wahl bereits seit einem Monat abgeschlossen worden ist. Die meisten Experten haben sicherlich keine Zweifel daran, dass Messi in der aktuellen Saison den besseren Start hingelegt hat und seit Monaten auf einem unglaublich hohen Niveau spielt. Erst am Dienstag hatte er mit einem Hattrick im Hinspiel der Copa del Rey-Begnung gegen Atlético de Madrid Fans und Medien mal wieder in Erstaunen versetzt.

„La Pulga“ (Der Floh) hatte jedoch in der letzten Saison (Januar-Mai) oft mit Verletzungen zu kämpfen und auch sein Team (FC Barcelona) durchquerte nicht gerade einen guten Moment. Dagegen konnte Cristiano Ronaldo in der wichtigsten Abstimmungsphase (Januar – Mai) mit vielen Toren und dem Gewinn zweier wichtiger Titel (Premier League und Champions League) überzeugen. Daher ist es fraglich, ob die guten Leistungen in den letzten Monaten für Messi ausreichen werden, um die renommierte Trophäe doch noch zu gewinnen. Aber, wenn nicht 2008, so sollte spätestens 2009 dem Starspieler des FC Barcelona die Ehre zuteil werden, die er verdient.

Gesucht wird Kakás Nachfolger

Kaka gewann die Trophäe vor einem Jahr. Foto: Pilya @ Flickr.com

Kaka gewann die Trophäe vor einem Jahr. Foto: Pilya @ Flickr.com

Der FIFA World Player Award wird seit 1991 jährlich vom Weltfußballverband FIFA in Zürich vergeben. Seit 2001 wird nicht nur der beste Fußball sondern auch die beste Fußballerin geehrt. Die letzten Preisträger vor einem Jahr kamen beide aus Brasilien. Bei den Männern setzte sich Kaká vor Messi und Ronaldo durch (siehe Foto). Bei den Frauen konnte die damals 21 jährige Marta die begehrte Trophäe zum zweiten Mal in Folge gewinnen. Sie setzte sich gegen die Deutsche Birgit Prinz und ihre Landsfrau Cristiane durch.

Gewählt wird die/der Fußballer(in) – im Gegensatz zur anderen wichtigen Trophäe, dem Ballon d'Or – nicht durch die Medien, sondern durch die Trainer und Kapitäne der Nationalteams weltweit. Diese nennen dabei die ihrer Meinung nach drei besten Fußballer, wobei Spieler aus dem eigenen Land nicht genannt werden dürfen. Eine Nennung an Platz 1 bringt fünf Punkte, ein 2. Platz drei Punkte, ein 3. Platz einen Punkt. Danach werden die Punkte addiert. Hier findet ihr die Liste der bisherigen FIFA World Player.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.