Rückblick 2011: die besten Teams und Spieler

Bester Klub 2011

Der beste Klub im Jahr 2011 ist zweifelsohne der FC Barcelona. Die Katalanen haben in diesem Jahr fünf von sechs möglichen Titeln gewonnen (Liga BBVA 2010/2011, Champions League 2010/2011, spanischer und europäischer Supercup 2011 sowie FIFA Klub-WM 2011). In der Copa Del Rey erreicht Barça zwar das Finale, musste sich dort jedoch Real Madrid geschlagen geben. Das Team von Josep Guardiola hat knapp 72% (71,9%) aller im Jahr 2011 bestrittenen Spiele, nämlich 46 von insgesamt 64, gewonnen, 13 Mal Unentschieden gespielt und lediglich fünf Niederlagen (7,8%) zugelassen. Das Finale gegen den FC Santos bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft vor 10 Tagen (18. Dezember) gewann Barça zudem mit dem höchsten Ergebnis (4-0), das es bisher in diesem Wettbewerb gegeben hat.

Die meisten Tore

Real Madrid ist europaweit der Klub, der 2011 die meisten Tore im heimischen Wettbewerb erzielt hat: 119 (63 in der Saison 2010/2011 und 56 in der Saison 2011/2012). Der FC Barcelona folgt auf Platz zwei der torgefährlichsten Klubs mit 94 Toren (44 / 50), auf Platz drei steht Bayern München mit 93 Zählern (50 / 43).

Berücksichtigt man allerdings alle Wettbewerbe, so hat der FC Barcelona im Jahr 2011 insgesamt 170 Mal ins gegnerische Netz getroffen (Real Madrid 167). Rekord!

Beste Team-Entwicklung 2010 -> 2011

Vergleicht man die erreichten Punkte in der Liga im laufenden Jahr mit den Punkten, die im Jahr 2010 erreicht wurden, so ist Borussia Mönchengladbach europaweit der Klub mit der besten Entwicklung. Im Jahr 2010 holten die Gladbacher 28 Punkte, 2011 waren es 31 mehr (59)! Auch Udinese Calcio (Serie A) hat sich in diesem Kalenderjahr, trotz des Weggangs von Leistungsträgern wie Alexis Sánchez, punktemäßig gegenüber dem Vorjahr hervorragend entwickelt. Im Jahr 2010 holten die Udineser 49 Punkte, 2011 waren es 74 (+25). Auf Platz drei liegt der FC Málaga mit +19 Punkten gegenüber dem Vorjahr.

Der beste Spieler 2011

Die Wahl zum besten Spieler des Jahres möchte ich euch überlassen. Zur Wahl stehen die drei Finalisten des FIFA Ballon d'Or Awards 2011, welcher am kommenden 9. Januar 2011 in Zürich vergeben wird. Auch wenn die meisten von euch sicherlich entweder Ronaldo oder Messi wählen werden, sollte man die Leistung von Xavi Hernández beim FC Barcelona nicht unterschätzen, denn, er ist – neben Iniesta – der Spieler, der Lionel Messi erst zu dem werden lässt, was er ist. Zudem ist Xavi der aktive Spieler mit den meisten gewonnenen Titeln (21) und der mit den meisten Einsätzen beim FC Barcelona (über 600).

Wer war der beste Spieler 2011?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Der beste Trainer

Der beste Trainer mit fünf von sechs gewonnenen Titeln ist Josep Guardiola. Erstmals seit vielen Jahrzehnten hat es der FC Barcelona in diesem Jahr geschafft, mehr offzielle Titel als sein Erzrivale zu besitzen, nämlich 77. Real Madrid kommt auf „nur“ 75. Zudem hat Guardiola eine beeindruckende Serie von sechs Spielen in Folge im Bernabéu ohne zu verlieren hingelegt. Und das gegen eine der besten Real-Mannschaften der Geschichte.

Der beste Torjäger

Der beste Torjäger 2011 war Cristiano Ronaldo. In der laufenden Saison hat Ronaldo bisher 20 Tore in 16 Spielen erzielt. In den letzten 22 Spieltagen der Saison 2010/2012, die in diesem Jahr ausgetragen wurden, traf Ronaldo 23 Mal, insgesamt kommt CR7 somit im Kalenderjahr 2011 auf 43 Liga-Tore. Auf Platz zwei folgt Mario Gómez mit 32 Treffern (16 / 16), Leo Messi ist Dritter mit 31 Toren (14 / 17).

Der effektivste Transfer

Cesc Fábregas holte in seinen acht Spielzeiten bei Arsenal London zwei Titel. In nur fünf Monaten beim FC Barcelona hat er bereits drei Titel gewonnen. Zudem erzielte Cesc in 20 Spielen für seinen neuen Klub elf Tore und gab sechs Vorlagen. In der Premier League erreichte er diese Zahlen nach 150 Spielen.

Torjäger mit der besten Evolution 2010 -> 2011

Der Spieler, der sich toremäßig im Vergleich zum Vorjahr am besten entwickelt hat ist Robin Van Persie (Arsenal London). Im Jahr 2009 traf der Niederländer 10 Mal, 2010 erzielte er zwei Tore und in diesem Jahr hat er die 17-fache Anzahl an Toren geschafft: 34 Liga-Tore.

Weitere Rekorde

Das Spiel mit den meisten Toren

Das Spiel in dem die meisten Tore fielen, war mit zehn Treffern das zwischen Manchester United und Arsenal London im August, welches ManU mit 8-2 gewann. Es folgen Almería 1-8 Real Madrid, St. Pauli 1-8 Bayern München und FC Valencia 3-6 Real Madrid mit je neun sowie Inter Mailand 5-3 AS Rom und AC Mailand 4-4 Udinese mit je acht Toren.

Die besten Aufholjagden

Zwei Aufholjagden dürften einigen von euch vielleicht im Gedächtnis geblieben sein. Zum einen die Premier League Partie zwischen Newcastle United und Arsenal, bei der die „Gunners“ bis zur Minute 67 mit 0-4 führten. Newcastle erzielte innerhalb von 23 Minuten vier Tore, das Spiel endete 4-4 Unentschieden.

In der Serie A schaffte es der AC Mailand ein 3-0 in einen 3-4 Sieg umzuwandeln (bis zur 48. Minute hatte es noch 3-0 für den Genger aus Lecce gestanden).

DER Rekord 2011

Leo Messi ist der einzige Spieler, der es geschafft hat in sechs verschiedenen Wettbewerben innerhalb eines Kalenderjahres nicht nur zu treffen sondern auch ein Tor vorzubereiten.

Quellen: ESPN, weltfussball.de, wikipedia.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.