News-Telegramm 06.01.2012

Die Schlagzeilen vom Freitag, dem 6. Januar 2012 (folgt uns auf Twitter):

Dortmund an Sahin interessiert

Laut der Bild-Zeitung soll Borussia Dortmund mit dem Gedanken an eine Rückverpflichtung von Nuri Sahin spielen. Sahin, der zu Beginn der Saison für 12 Millionen Euro von Dortmund zu Real Madrid gewechselt war, konnte bei den Königlichen bisher noch nicht überzeugen und hat in der Liga gerade mal 24 Minuten absolviert. Sahin hat bei Real Madrid zwar einen Vertrag bis 2017, doch soll Dortmund angeblich bereit sein, 20 Millionen Euro für den türkischen Mittelfeldspieler zu zahlen. Am Mittwoch hatte der amtierende deutsche Meister bereits den Nationalspieler und Ex-Dortmunder Marco Reus (22) für 17,5 Mio Euro aus Gladbach verpflichtet.

Reyes neuer Sevilla-Spieler

José Antonio Reyes wird heute um 13 Uhr als neuer Spieler des FC Sevilla vorgestellt. Die Andalusier gaben gestern die Verpflichtung des 28-jährigen bekannt. Die Ablösesumme, die Sevilla an Atlético de Madrid überweisen muss, beläuft sich auf ca. vier Millionen Euro. Ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass Reyes, der bereits zwischen 1999 und 2003 bei Sevilla spielte, vor acht Jahren von Arsenal London für 25 Millionen Euro verpflichtet wurde. Reyes könnte bereits am Sonntag im Liga-Spiel gegen Rayo Vallecano zum Einsatz kommen.

Ronaldo und Mourinho nicht bei FIFA Gala

Weder Cristiano Ronaldo noch José Mourinho werden am kommenden Montag bei der FIFA Gala in Zürich anwesend sein. Wie ein FIFA-Pressesprecher mitteilte, soll Real Madrid diese Entscheidung getroffen haben, weil sich der Event in Zürich mit der Reise des Real-Teams nach Málaga, wo Real am Dienstag das Pokal-Rückspiel bestreiten wird, überschneidet. Ronaldo gehört, neben den beiden Barcelona-Spielern Xavi und Messi, zu den drei Kandidaten für den FIFA Ballon d'Or 2011 Award. José Mourinho wiederum ist für den FIFA Trainer des Jahres nominiert.

„Avenida Iker Casillas“

Gestern wurde im Madrider Stadtteil Móstoles die „Avenida Iker Casillas“, benannt nach dem Real-Keeper, eingeweiht.

Twitter: @FussballSpanien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.