Wochenrückblick #34

Atlético de Madrid holt den Supercup

Atlético de Madrid hat sich den ersten Titel der neuen Saison geholt und Stadtrivale Real wieder einmal ein Schnippchen geschlagen. Im Rückspiel der Supercopa de España besiegten die „Colchoneros“ am Freitag die Königlichen dank eines frühen Tores von Neuzugang Mario Mandzukic mit 1:0, das nach dem 1:1 am Dienstag im Hinspiel zum Titel reichte. Real Madrid, das in der ersten Halbzeit auf den angeschlagenen Cristiano Ronaldo verzichtete, verpasste derweil nach dem Erfolg im UEFA-Supercup gegen den FC Sevilla die zweite Trophäe der noch jungen Spielzeit.

Javi Martínez erfolgreich operiert

Gut eine Woche nach seinem im Supercup bei Borussia Dortmund (0:2) erlittenen Kreuzbandriss wurde Javi Martinez am Donnerstag erfolgreich operiert. Den Eingriff nahm US-Kniespezialist Dr. Richard Steadman in Vail/Colorado vor, der schon zahlreiche am Kreuzband verletzte Sportler operiert hat. Trotz der gut verlaufenen OP fehlt der Defensiv-Allrounder dem FC Bayern München und der spanischen Nationalmannschaft mindestens sechs Monate lang.

Di María kann gehen – Khedira muss bleiben

Nach langen Spekulationen hat Real Madrid eine Woche vor Transferschluss in zwei vieldiskutierten Personalien Klarheit geschaffen. Wie Trainer Carlo Ancelotti vor dem heutigen Spiel gegen Córdoba erklärte, wird Sami Khedira bei den Königlichen bleiben. Der deutsche Weltmeister, der im Supercup-Rückspiel am Freitag bei Atlético de Madrid nicht zum Kader gehörte, soll seinen Vertrag bis Juni 2015 erfüllen. Anders als Angel di María, der sich bereits von seinen Mitspielern verabschiedet hat. Der argentinische Nationalspieler wird den Verein aller Voraussicht nach in Richtung Manchester United verlassen. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von 70 Millionen Euro.

Real Murcia doch in Liga drei

Real Murcia muss nach aktuell Stand nun doch in die dritte Liga zwangsabsteigen. Nachdem ein einstweilige Verfügung des Klubs vor zwei Wochen Erfolg hatte und der verhängte Zwangsabstieg aufgrund nicht bezahlter Steuerschulden in Höhe von 13 Millionen Euro aufgehoben worden war, hat das zuständige Gericht das ursprüngliche Urteil nun doch wieder für rechtens erklärt. Dabei handelt es sich aber erneut nur um einen vorläufigen Urteilsspruch. Bis zu einem endgültigen Ergebnis können noch Monate vergehen. Murcias Auftaktspiel in der dritten Liga wurde am Wochenende erst einmal verlegt.

Federico Fazio wohl zu den Tottenham Hotspurs

Dem FC Sevilla droht innerhalb weniger Tage der Verlust einer zweiten Stammkraft. Nachdem sich Außenverteidiger Alberto Moreno in der Vorwoche in Richtung FC Liverpool verabschiedet hat, wird wohl auch Federico Fazio künftig in der englischen Premier League seine Schuhe schnüren. Der argentinische Innenverteidiger steht vor einem Wechsel zu den Tottenham Hotspurs und kam beim 1:1 gegen den FC Valencia schon nicht mehr zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.