Wochenrückblick #38

Themen: Atlético ohne Mandzukic ++ Real plant langfristig mit Varane ++ Zidane mit großen Plänen ++ EM 2020 in Bilbao ++ Arsenal und Liverpool an Isco interessiert?

Atlético ohne Mandzukic

Den Start in die neue Saison der Champions League hatte sich Atlético de Madrid sicherlich anders vorgestellt. Drei Tage nach dem 1:2-Erfolg im Stadtduell bei Real Madrid unterlagen die Colchoneros bei Olympiakos Piräus mit 2:3 und stehen damit in der starken Gruppe A, der außerdem Juventus Turin und Malmö FF angehören, schon unter Druck. Ob Mario Mandzukic im richtungsweisenden Heimspiel gegen Juventus nächste Woche mitwirken kann, bleibt abzuwarten. Der kroatische Angreifer erlitt in Piräus einen Nasenbeinbruch und musste am vergangenen Donnerstag operiert werden. Gegen Celta de Vigo war ein Einsatz am Samstag daher naturgemäß nicht möglich.

Real plant langfristig mit Varane

Real Madrid hat den ohnehin noch bis 2017 laufenden Vertrag mit Raphaël Varane vorzeitig bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Der 21 Jahre alte Franzose, der zuletzt wegen seiner Rolle als Innenverteidiger Nummer drei hinter Pepe und Sergio Ramos mit einem Wechsel geliebäugelt haben soll, beseitigte mit seiner Unterschrift sämtliche Spekulationen über einen bevorstehenden Abschied aus Madrid.

Zidane mit großen Plänen

Seit Beginn dieser Saison trainiert Zinédine Zidane die zweite Mannschaft von Real Madrid, doch auf Dauer hat der ehemalige Weltfußballer auch als Trainer höhere Ziele. Wie der mittlerweile 42 Jahre alte Ex-Spielmacher im Interview mit der französischen Zeitung „La Provence“ erklärte, könne er sich gut vorstellen, eines Tages die französische Nationalmannschaft zu trainieren. Im Moment ist Zidane aber glücklich mit seiner Aufgabe in der Segunda División B, der dritten spanischen Liga: „Ich bin zufrieden und bereue es keineswegs, bei Real Madrid geblieben zu sein“, so Zidane mit Blick auf eine im Sommer abgelehnte Offerte von Girondins Bordeaux.

EM 2020 in Bilbao

Am Freitag hat die UEFA bekannt gegeben, in welchen Städten die erstmals quer über den ganzen Kontinent verteilte Europameisterschaft 2020 stattfinden wird. Während die Halbfinals und das Finale im Londoner Wembley-Stadion ausgetragen werden, erhielt der spanische Fußballverband bei seiner Bewerbung mit dem Estadio San Mamés in Bilbao den Zuschlag für drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale. Die im September 2013 neu eröffnete Arena von Athletic Bilbao soll bei der EURO 2020 50.000 Zuschauer fassen.

Arsenal und Liverpool an Isco interessiert?

Weil er nach den Verpflichtungen von Toni Kroos und James Rodríguez zu noch weniger Einsatzzeiten als im letzten Jahr kommt, zieht der spanische Jungstar Isco offenbar einen vorzeitigen Abschied von Real Madrid in Betracht. Und lange nach einem neuen Arbeitgeber suchen müsste der 22 Jahre alte Spielmacher, dessen Vertrag noch bis 2018 läuft, sicherlich nicht. Laut dem englischen Independent sollen sich bereits der FC Arsenal und der FC Liverpool mit Isco beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.