Wochenrückblick #51

Themen: Real Madrid erstmals Klubweltmeister ++ Diego Godín plant seine Zukunft bei Atlético ++ Ikechukwu Uche bleibt bei Villarreal ++ Carlo Ancelotti soll verlängern ++ Achtelfinale der Copa del Rey komplett

Real Madrid erstmals Klubweltmeister

Real Madrid hat seinen Trophäenschrank um einen bislang noch nicht gewonnen Pott erweitert. Die Königlichen gewannen zum ersten Mal in ihrer Geschichte die Klubweltmeisterschaft. Im marokkanischen Marrakesch besiegte die Mannschaft von Carlo Ancelotti Südamerika-Vertreter San Lorenzo mit 2:0. Sergio Ramos in der 37. und Gareth Bale in der 51. Minute sorgten gegen die Argentinier schon frühzeitig für klare Verhältnisse in einem Spiel, das Real mit 66 Prozent Ballbesitz klar dominierte.

 

Diego Godín plant seine Zukunft bei Atlético

Trotz eines bis 2018 laufenden Vertrages ranken sich seit längerem Spekulationen um einen Wechsel von Diego Godín in die englische Premier League, wo vor allem Manchester United großes Interesse an dem uruguayischen Nationalverteidiger nachgesagt wird. Nun meldete sich der 28-Jährige aber im “Daily Mirror“ selbst zu Wort und erklärte, seine Zukunft klar bei Atlético de Madrid zu sehen: “Ich denke, ich bin in der besten Verfassung meiner Karriere und das Ende meiner Laufbahn ist noch weit entfernt. Ich möchte noch viele Jahre hier bleiben.“

 

Ikechukwu Uche bleibt bei Villarreal

Villarreal kann noch lange auf die Dienste von Ikechukwu Uche bauen. Wie das „gelbe U-Boot“ bekannt gab, hat der nigerianische Angreifer seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Der 30-Jährige, der in der laufenden Saison in 13 Spielen vier Tore erzielt hat, spielt seit 2011 für Villarreal, war zwischenzeitlich aber nach Granada verliehen.

 

Carlo Ancelotti soll verlängern

Mit dem Gewinn der lang ersehnten Decima hat Carlo Ancelotti Real Madrid einen Traum erfüllt, der sich für den italienischen Coach nun womöglich mit einem langfristigen Vertrag auszahlen wird. Wie Präsident Florentino Pérez am Rande der Klub-WM erklärte, soll Ancelotti sein ohnehin noch bis 2016 datiertes Arbeitspapier schon nach Ablauf der aktuellen Spielzeit verlängern. Wie sehr Ancelotti von Pérez geschätzt wird, zeigt derweil auch der vom Präsidenten gezogene Vergleich zum heutigen Nationaltrainer Vicente del Bosque, der mit Real zwischen 1999 und 2003 zwei Meisterschaften und zweimal die Champions League gewann.

 

Achtelfinale der Copa del Rey komplett

In der vergangenen Woche standen die Rückspiele der vierten Runde der Copa del Rey statt. Dabei sind Überraschungen ausgeblieben. Alle Spitzenklubs zogen ins Achtelfinale ein, das bereits am 7. und 14. Januar wie gewohnt mit Hin- und Rückspielen ausgetragen wird. Highlight der Runde der letzten 16 ist dabei fraglos das Stadtduell zwischen Real Madrid und Atlético de Madrid, während es der FC Barcelona mit Elche zu tun bekommt. Valcencia trifft aus Espanyol und der FC Sevilla bekommt es mit Granada zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.