Wochenrückblick #1

Themen: Transferverbot bestätigt: FC Barcelona darf 2015 nicht einkaufen ++ Dani Alves hält an seinem Plan fest ++ Globe Soccer Awards: Real Madrid räumt ab ++ Alessio Cerci und Mario Suárez vor dem Absprung? ++ Pablo Pérez verlässt den FC Málaga.

 

Transferverbot bestätigt: FC Barcelona darf 2015 nicht einakufen

Der FC Barcelona muss das gesamte Jahr 2015 über ohne Neuzugänge auskommen. Kurz vor Silvester bestätigte der Internationale Sportgerichtshof CAS die im April 2014 von der FIFA ausgesprochene Transfersperre wegen der Verpflichtungen minderjähriger Talente. Barça darf damit weder im Januar noch im Sommer Spieler von anderen Vereinen unter Vertrag nehmen. Erlaubt ist allerdings die Rückkehr von verliehenen Talenten wie Gerard Deulofeu und Denís Suárez, die in dieser Saison für den FC Sevilla spielen.

 

Dani Alves hält an seinem Plan fest

Obwohl der FC Barcelona aufgrund des Transferverbots keinen Ersatz für ihn verpflichten kann, hält Dani Alves voraussichtlich an seinem Plan, den Verein im Sommer zu verlassen, fest: “Es ist nicht mein Problem, es ist Barças Problem“, so der brasilianische Linksverteidiger, der vor allem in der englischen Premier League auf Interesse stößt, gegenüber der “Marca“

 

Globe Soccer Awards: Real Madrid räumt ab

Bei der vierten Auflage der Globe Soccer Awards in Dubai hat Real Madrid als Gewinner der Champions League groß abgeräumt und gleich in sechs Kategorien Platz eins belegt. Cristiano Ronaldo als bester Spieler und als Fanliebling, Carlo Ancelotti als bester Trainer und James Rodríguez als Newcomer erhielten Preise, die andernorts auch vergeben werden. Dass Florentino Pérez als bester Präsident und Real Madrid allgemein als bester Verein ausgezeichnet wurde, sind dagegen eher ungewöhnliche Titel.

 

Alessio Cerci und Mario Suárez vor dem Absprung?

Während die Rückkehr von Fernando Torres vom AC Mailand zu Atlético de Madrid bereits beschlossene Sache ist, wird im Gegenzug der Wechsel von Alessio Cerci zu den Rossoneri in Kürze über die Bühne gehen. Der italienische Nationalstürmer, der erst im Sommer vom FC Turin zum spanischen Meister gewechselt ist, absolvierte bereits den obligatorischen Medizincheck und soll für eineinhalb Jahre an Milan verliehen werden. Unterdessen verlautet aus England, dass der FC Arsenal Interesse an Mittelfeldspieler Mario Suárez besitzt und die Gunners ein Angebot für einen Winter-Transfer vorbereiten sollen.

 

Pablo Pérez verlässt den FC Málaga

Nach einem enttäuschenden Jahr hat sich Pablo Pérez schon wieder vom FC Málaga verabschiedet. Der 29 Jahre alte Argentinier, der seit seiner Verpflichtung im Januar 2014 nur auf elf Einsätze in der Primera División kam, wurde zunächst bis Juni 2016 an die Boca Junios verliehen, dürfte anschließend aber kaum nach Málaga zurückkehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.