Wochenrückblick #5

Themen: Halbfinale in der Copa del Rey steht fest ++ Levante holt Bryan Ruiz ++ FC Valencia löst Vertrag mit Bruno Zuculini auf ++ Asier Illarramendi bleibt bei Real Madrid ++ Malik Fathi künftig drittklassig.

 

Halbfinale in der Copa del Rey ausgelost

Nach den Viertelfinal-Rückspielen in der Copa del Rey am Mittwoch und Donnerstag der vergangenen Woche stehen nun die Halbfinal-Paarungen fest. Der FC Barcelona, der nach dem Aus von Real Madrid und Atlético de Madrid der große Favorit auf den Pokalsieg ist, erwartet am 11. Februar Villarreal zum Hinspiel im Camp Nou. Das Rückspiel steigt dann am 4. März. Im zweiten Halbfinale, das an den gleichen Tagen ausgetragen wird, stehen sich Athletic Bilbao und Espanyol gegenüber. Athletic genießt zunächst Heimrecht.

 

Levante holt Bryan Ruiz

Levante hat sich kurz vor Transferschluss namhafte Verstärkung für den Abstiegskampf geangelt. Vom FC Fulham wechselt Bryan Ruiz zum Klub aus Valencia, der derzeit einen Abstiegsplatz belegt. Der 29-Jährige, der als Kapitän mit der Nationalmannschaft Costa Ricas bei der WM 2014 für Furore gesorgt hat und ins Viertelfinale eingezogen ist, erzielte in der laufenden Saison für Fulham in der zweiten englischen Liga in 17 Spielen vier Tore und unterschrieb nun einen Vertrag bis zum Ende der Saison bei Levante.

 

FC Valencia löst Vertrag mit Bruno Zuculini auf

Der FC Valencia hat sich kurz vor Transferschluss von Bruno Zuculini getrennt. Der bis Saisonende laufende Vertrag mit dem von Manchester City nur ausgeliehenen Mittelfeldspieler wurde aufgelöst. Zuculini, der bei Valencia nur zu einem Kurzeinsatz kam, kehrt nun zumindest zunächst nach Manchester zurück, könnte am letzten Tag der Transferperiode aber noch weiter verliehen werden.

 

Asier Illarramendi bleibt bei Real Madrid

Obwohl die Konkurrenz im zentralen Mittelfeld durch die Verpflichtung von Lucas Silva noch einmal größer geworden ist, hat sich Asier Illarramendi dafür entschieden, bei den Königlichen zu bleiben. Der 24-Jährige lehnte ein Angebot von Athletic Bilbao ab, wie Real-Trainer Carlo Ancelotti mitteilte: “Der Spieler machte deutlich, dass er in Madrid zufrieden ist und hat sich dafür entschieden, hierzubleiben“, so der italienische Fußball-Lehrer, der mit der Entscheidung des 2013 für 30 Millionen Euro von Real Sociedad gekommenen Illarramendi nicht unzufrieden ist: “Der Klub und ich sind glücklich mit Illarra. Er hat kam zwar nicht so oft zum Einsatz, aber er verhielt sich immer professionell und war eine verlässliche Option.“

 

Malik Fathi künftig drittklassig

Der spanische Drittligist Atlético Baleares hat künftig einen deutschen Nationalspieler in seinen Reihen. Der mittlerweile 31-jährige Malik Fathi, der 2006 zweimal für die DFB-Elf spielte und seit seinem Vertragsende beim 1. FSV Mainz 05 im Sommer vereinslos war, unterschrieb bis 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.