Wochenrückblick #6

Themen: FC Sevilla lange ohne Keeper Beto ++ Sergio Ramos und James Rodríguez fallen aus ++ Dani Alves verhandelt mit Manchester United ++ Pedro schließt Wechsel nicht aus ++ Jeison Murillo wechselt zu Inter Mailand.

 

FC Sevilla lange ohne Keeper Beto

Der FC Sevilla muss längere Zeit auf Torhüter Beto verzichten. Der 32 Jahre alte Portugiese erlitt eine Schulterverletzung, die ihn zu einer Pause von rund zehn Wochen zwingt. Beto fehlt damit auf jeden Fall in der Zwischenrunde der Europa League, in der Titelverteidiger Sevilla am 19. und 26 Februar auf Borussia Mönchengladbach trifft. Im Tor stehen wird dann der 21-jährige Sergio Rico, der den im Sommer verpflichteten Argentinier Mariano Barbosa zur Nummer drei degradiert hat.

 

Sergio Ramos und James Rodriguez fallen aus

Real Madrid hat den Sieg unter der Woche im Nachholspiel gegen den FC Sevilla (2:1) teuer bezahlt. Schon in der ersten Halbzeit schieden mit Sergio Ramos und James Rodríguez zwei Leistungsträger verletzt aus, die beide längerfristig fehlen werden. Bei Verteidiger Ramos wurde ein Riss der rückseitigen Oberschenkelmuskulatur diagnostiziert und James erlitt einen Mittelfußbruch. Während mit Ramos in etwa sechs Wochen und damit im März wieder zu rechnen ist, kann James frühestens im April sein Comeback geben.

 

Dani Alves verhandelt mit Manchester United

Nach wie vor ist offen, ob Dani Alves den FC Barcelona im Sommer nach dann sieben Jahren verlässt oder seinen auslaufenden Vertrag vielleicht doch noch einmal verlängert. Spekuliert wird in diesen Tagen aber viel über die Zukunft des 31-Jährigen, der sich aktuell auf der rechten Abwehrseite wieder deutlich besser präsentiert als im abgelaufenen Kalenderjahr. Neben Paris St. Germain soll vor allem Manchester United großes Interesse haben, was offenbar auf Gegenseitigkeit beruht. Denn laut der spanischen “Sport“ fliegt Alves-Beraterin Dinorah Santa Ana, in der kommenden Woche nach Manchester, um mit United über ein mögliches Engagement des Brasilianers zu sprechen.

 

Pedro schließt Wechsel nicht aus

Anders als Dani Alves besitzt Pedro noch einen Vertrag bis 2016 beim FC Barcelona, schloss nun aber dennoch einen Wechsel schon im kommenden Sommer nicht aus. “Ich weiß nicht, ob ich bleibe. Im Moment bin ich glücklich, aber du kannst nie wissen, was morgen ist. Ich bleibe gelassen und konzentriere mich bis zum Saisonende voll auf den Verein. Danach werden wir sehen, wie es weitergeht“, erklärte der spanische Nationalspieler bei “Goal.com“. Dass der 27-Jährige angesichts der großen Konkurrenz mit Lionel Messi, Neymar und Luis Suárez kein Stammspieler ist, dürfte sicherlich ein Grund dafür sein, einen Abschied von Barça zumindest in Erwägung zu ziehen.

 

Jeison Murillo wechselt zu Inter Mailand

Granada muss sich schon jetzt nach einem neuen Innenverteidiger umsehen. Der beste Abwehrspieler des Abstiegskandidaten, Jeison Murillo, hat gegenüber “Caracol Radio“ seinen Wechsel zu Inter Mailand verkündet. Der 22 Jahre alte Kolumbianer hat nach eigenen Angaben den Medizincheck bei den Nerazzuri bereits absolviert. Offenbar bezahlt Inter rund acht Millionen Euro für den Defensivmann, den Granada bereits mit 18 Jahren aus Kolumbien geholt und anschließend mehrfach verliehen hatte, ehe er nun den Durchbruch schaffte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.