Wochenrückblick #18

Themen: Messi und Ronaldo im Duell um den Pichichi ++ Sevillas Heimserie gerissen ++ Verlässt Gareth Bale Real Madrid? ++ Zentralvermarktung der TV-Rechte beschlossen ++ Javi Martínez feiert Comeback

 

Messi und Ronaldo im Duell um den Pichichi

Nicht nur der Kampf um die Spanische Meisterschaft wird wohl bis zum letzten Spieltag spannend bleiben, sondern auch das Rennen um den Pichichi. Mit 42 Toren führt Cristiano Ronaldo, der am Wochenende alle drei Tore beim 3:2-Sieg von Real Madrid beim FC Sevilla erzielte, aktuell knapp vor Lionel Messi, der sein Trefferkonto am Samstag beim 8:0 in Córdoba mit einem Doppelpack auf 40 schraubte. Selbst der scheinbare Allzeit-Rekord von Messi, der 2011/12 sagenhafte 50-mal traf, könnte noch in Gefahr geraten.

 

Sevillas Heimserie gerissen

Die 2:3-Niederlage gegen Real Madrid beendet eine bemerkenswerte Serie der FC Sevilla. Die Mannschaft von Trainer Unai Emery hatte zuvor wettbewerbsübergreifend 34 Spiele in Folge seit März im heimischen Estadio Ramón Sánchez Pizjuán nicht verloren. Auf 28 Siege und sechs Unentschieden vor eigenem Publikum folgte nun die erste Pleite nach über einem Jahr.

 

Verlässt Gareth Bale Real Madrid?

In seinen knapp zwei Jahren bei Real Madrid hat es Gareth Bale nicht wirklich geschafft, sich einen Platz in den Herzen der Fans der Königlichen zu sichern. Womöglich deshalb, weil seine Spielweise nicht ganz so filigran wirkt, wie es der Anspruch der Real-Fans ist. Spekuliert wird deshalb darüber, dass der 2013 94 Millionen Euro teure Waliser Madrid im Sommer wieder verlassen könnte. Laut der “Daily Mail“ sollen sich Manchester United, Manchester City und der FC Chelsea sowie auch der FC Bayern München für Bale interessieren. Man United soll sogar bereit sein, eine neue Rekordablöse von 135 Millionen Euro zu bezahlen.

 

Zentralvermarktung der TV-Rechte beschlossen

Während die englische Premier League und auch die deutsche Bundesliga in den vergangenen Jahren enorme Zuwächse bei den TV-Einnahmen verzeichneten, machten in Spanien nur die großen Vereine richtig Kasse. Das wird sich nun ändern, wurde doch die von kleineren Klubs lange ersehnte Zentralvermarktung beschlossen. Spätestens ab der Saison 2016/17 sollen Real Madrid und der FC Barcelona nicht mehr siebenmal so hohe Einnahmen erzielen wie etwa Almería oder Elche, sondern nur noch im Verhältnis 4,5:1 und später 3,5:1 besser dastehen. Weil insgesamt deutlich höhere TV-Gelder erwartet werden, sollen aber die Top-Vereine unter dem Strich nicht weniger Geld bekommen.

 

Javi Martinez feiert Comeback

Achteinhalb Monate nach seinem im Supercup Mitte August bei Borussia Dortmund erlittenen Totalschaden im Knie hat Javi Martínez am Samstag bei der 0:2-Niederlage des FC Bayern München bei Bayer Leverkusen sein Comeback gefeiert. Der 26-Jährige lieferte als zentraler Mann einer Dreierabwehrkette bis zu seiner Auswechslung nach 63 Minuten eine solide Leistung ab, ist aber bei der Partie am Mittwoch in der Champions League beim FC Barcelona wohl kein Anwärter auf einen Platz in der Startelf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.