Wochenrückblick #20

Themen: Nationaler Gerichtshof verhindert Streik ++ Verlässt Daniel Carvajal Real Madrid? ++ Entscheidung bei David de Gea naht ++ Atlético de Madrid will Koke und Griezmann halten ++ FC Sevilla über die Europa League in die Königsklasse?

 

Nationaler Gerichtshof verhindert Streik

Der Nationale Gerichtshof Spaniens hat Chaos im Fußball verhindert. Nachdem die Spielergewerkschaft AFE in Folge der Verabschiedung der neuen TV-Zentralvermarktung samt umstrittenem Verteilungsschlüssel dazu aufgerufen hatte, die letzten Spieltage in Primera und Seguna División sowie das Finale der Copa del Rey zwischen dem FC Barcelona und Athletic Bilbao zu bestreiken, folgte das Gericht einem Antrag des Verbandes der Profi-Liga (LFP) und rettete mit einer einstweiligen Verfügung eine sportliche Entscheidung im Saisonfinale.

 

Verlässt Daniel Carvajal Real Madrid?

Nachdem sich Real Madrid bereits vor Wochen für 31,5 Millionen ab der kommenden Saison die Dienste des Brasilianers Danilo gesichert hat, hat der bisherige Stamm-Rechtsverteidiger Daniel Carvajal sofort angekündigt, sich dem Zweikampf stellen zu wollen. Bislang gibt es keine anderslautenden Aussagen des 23-Jährigen, für den sich laut “As“ aber diverse Spitzenklubs von Manchester United über den FC Liverpool und den FC Bayern München bis hin zu Paris Saint-Germain interessieren sollen. Real will den bis 2019 unter vertrag stehenden Carvajal aber nicht abgeben. Ein Wechsel ist daher wohl unwahrscheinlich.

 

Entscheidung bei David de Gea naht

Die Personalie Carvajal ist indes nur eine von vielen bei Real Madrid. Während man davon ausgehen muss, dass die Königlichen nicht mit Trainer Carlo Ancelotti in die neue Saison gehen, könnte der Transfersommer auch das Ende von Iker Casillas einläuten. Denn laut der “Marca“ sind sich Real und David de Gea bereits über einen Fünfjahresvertrag einig. Der 24-Jährige alte Schlussmann soll sich laut Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal nun in Bälde zwischen den beiden Top-Klubs entscheiden. Verlässt de Gea Manchester, könnte Victor Valdes bei den Red Devils zur Nummer eins aufrücken.

 

Atlético de Madrid will Koke und Griezmann halten

Nachdem im Sommer mit Torhüter Thibaut Courtois, Linksverteidiger Filipe Luís und Torjäger Diego Costa gleich drei Leistungsträger nicht gehalten werden konnten und allesamt zum FC Chelsea wechselten, will Atlético de Madrid einen neuerlichen Aderlass verhindern. So wollen die Colchoneros die in den langfristigen Verträgen mit Koke (2019) und Antoine Griezmann (2020) enthaltenen Ausstiegsklauseln modifizieren und die festgeschriebene Ablöse auf jeweils 100 Millionen Euro erhöhen.

 

FC Sevilla über die Europa League in die Königsklasse?

Nach dem 2:1-Arbeitssieg gegen Almeria am Sonntag bieten sich dem FC Sevilla weiterhin zwei Chancen auf die Champions League. Mit einem Sieg in Málaga wäre der vierte Platz noch drin, wenn gleichzeitig Valencia in Almeria patzt. Noch größer sind die Chancen aber wohl in der Europa League, deren Sieger sich erstmals für die Königsklasse qualifiziert. Nach dem souveränen Weiterkommen gegen den AC Florenz trifft Sevilla am 27. Mai im Endspiel in Warschau als großer Favorit auf Dnipro Dnipropetrovsk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.