Wochenrückblick #21

Themen: Pichichi für Cristiano Ronaldo ++ Martin Ödegaard jüngster Real-Spieler aller Zeiten ++ Almeria und Eibar steigen ab – Betis kehrt zurück ++ Athletic Bilbao in der Europa League – Valverde verlängert ++ FC Barcelona: Dani Alves wohl weg – Kommt Gündogan?

 

Pichichi für Cristiano Ronaldo

Am Ende einer aus Sicht von Real Madrid verpatzten Saison mit dem Halbfinal-Aus in der Champions League und nur Platz zwei in der Liga hinter dem FC Barcelona gibt es für Cristiano Ronaldo zumindest noch einen persönlichen Titel. Der Portugiese verteidigte seinen Pichichi aus der Vorsaison und das mit herausragenden 48 Toren. Den 50-Tore-Rekord des ewigen Rivalen Lionel Messi, der mit 43 Treffern diesmal nur Zweiter wurde, aus der Saison 2011/12 verpasste Ronaldo allerdings knapp.

 

Martin Ödegaard jüngster Real-Spieler aller Zeiten

Beim bedeutungslosen 7:3 gegen Getafe hat Real Madrid seinen Fans am letzten Spieltag noch einmal ein Spektakel geboten. Für Martin Ödegaard war die Begegnung eine ganz besondere. Das im Winter für knapp drei Millionen Euro von Strömsgodset verpflichtete Supertalent Norwegens feierte seinen Einstand bei den Profis. Mit 16 Jahren und sechs Monaten ist Ödegaard nun der jüngste Spieler, der jemals in der Primera División das Trikot der Königlichen getragen hat.

 

Almería und Eibar steigen ab – Betis kehrt zurück

Nachdem Aufsteiger Córdoba als abgeschlagenes Schlusslicht schon seit Wochen als Absteiger feststand, ist das Gastspiel in der Primera División auch für Eibar nach nur einem Jahr wieder beendet. Außerdem muss Almeria in die Segunda División, aus der Betis Sevilla nach einjähriger Abwesenheit zurückkehrt. Die beiden weiteren Aufsteiger werden an den zwei verbleibenden Spieltagen sowie der anschließenden Aufstiegsrunde noch gesucht.

 

Athletic Bilbao in der Europa League – Valverde verlängert

Mit dem abschließenden 4:0-Erfolg hat es Athletic Bilbao doch noch in die Europa League geschafft. Platz sieben reicht zwar eigentlich nicht dafür, doch weil Athletic gleichzeitig im Finale der Copa del Rey gegen den FC Barcelona antritt, ist die Qualifikation sicher. Offen ist nur noch der Zeitpunkt des Eingreifens. Gewinnt Athletic das Pokalfinale, wäre die Teilnahme an der Gruppenphase sicher. Bei einer Niederlage, durch die Athletic als Siebter noch nach Europa rutschen würde, müssten die Basken dagegen schon Ende Juli in Qualifikationsspielen ran. Auf jeden Fall auf der Bank sitzen wird dann Ernesto Valverde, der seinen Vertrag um ein Jahr verlängert hat.

 

FC Barcelona: Dani Alves wohl weg – Kommt Gündogan?

Die offizielle Bekanntgabe erfolgt zwar erst am Dienstag, doch offenbar ist nun endgültig perfekt, dass nach Xavi auch Dani Alves den FC Barcelona verlässt. Der brasilianische Rechtsverteidiger soll auch ein letztes Angebot der Katalanen zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen haben und wird wohl nach England wechseln. Auf der anderen Seite steht Ilkay Gündogan wohl vor einem Engagement bei Barça. Der deutsche Nationalspieler soll bereits den Medizincheck absolviert haben, könnte aber wegen der bis Jahresende gültigen Transfersperre erst ab Januar 2016 auflaufen. Im Gespräch ist nun, dass Gündogan bis Dezember noch für Borussia Dortmund spielt und dann wechselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.