Wochenrückblick #2

Themen: Sergi Guardiola zu Granada ++ Real Madrid: John Stones im Visier? ++ Copa del Rey: Luis Suárez für zwei Spiele gesperrt ++ Real und Barça dominieren die UEFA-Mannschaft des Jahres 2015 ++ Prominenter Sportdirektor für RCD Mallorca? ++ Betis Sevilla entlässt Pepe Mel

 

Sergi Guardiola zu Granada

Nach seinem nur ein paar Stunden andauernden Engagement beim FC Barcelona ist Sergi Guardiola, der mit dem gleichnamigen Startrainer weder verwandt noch verschwägert ist, beim FC Granada gelandet. Der 24 Jahre alte Offensivmann, dessen Vertrag von Barça wegen lange zurückliegender, negativer Äußerungen über den Verein wieder aufgelöst wurde, ist beim Ligarivalen vor allem für die zweite Mannschaft eingeplant.

 

Real Madrid: John Stones im Visier?

Nachdem Pepe und Sergio Ramos in den letzten Monaten öfter von Verletzungen geplagt worden sind und deshalb teilweise mit Raphaël Varane und Nacho Fernández nur noch zwei Innenverteidiger zur Verfügung standen, denkt Real Madrid offenbar darüber nach, das Abwehrzentrum zu verstärken. Nach Informationen der “Daily Mail“ erwägen die Königlichen die Verpflichtung des 21-jährigen John Stokes vom FC Everton, der mit rund 53 Millionen allerdings alles andere als ein Schnäppchen wäre. Zudem hat auch der FC Chelsea weiterhin großes Interesse am englischen Nationalspieler.

 

Copa del Rey: Luis Suárez für zwei Spiele gesperrt

Wie drei Tage zuvor schon das torlose Duell in der Primera División war auch das Achtelfinal-Hinspiel in der Copa del Rey zwischen dem FC Barcelona und Espanyol Barcelona von Härten und Nickligkeiten geprägt. Barça behielt diesmal zwar mit 4:1 die Oberhand und steht deshalb mit eineinhalb Beinen im Viertelfinale, was Angreifer Luis Suárez aber nicht davon abhielt, nach Schlusspfiff einige Espanyol-Profis zu beleidigen. Als Konsequenz dieses Fehlverhaltens wurde der uruguayische Nationalspieler für zwei Pokalspiele gesperrt.

 

Real und Barça dominieren die UEFA-Mannschaft des Jahres 2015

Während der Weltfußballer des Jahres 2015 von der FIFA erst am Montag offiziell verkündet wird, steht die von den Fans über die Webseite “uefa.com“ gewählte Mannschaft des Jahres der europäischen Fußballverbandes schon fest. Diese Auswahl wird einmal mehr dominiert von Spielern des FC Barcelona und von Real Madrid, die von Manuel Neuer und David Alaba (beide Bayern München) sowie Paul Pogba (Juventus Turin) komplettiert werden. Mit Dani Alves, Gerard Piqué, Andres Iniesta, Lionel Messi und Neymar stehen fünf Barça-Profis in diesem Team, während Real mit Cristiano Ronaldo, Sergio Ramos und James Rodriguez ein Trio stellt.

 

Prominenter Sportdirektor für RCD Mallorca?

Kürzlich hat die zuvor vor allem in der US-Basketball-Liga NBA aktive Investorengruppe Liga ACQ Legacy Partners die Mehrheit bei Drittligist RCD Mallorca übernommen und es wird damit gerechnet, dass in nächster Zeit nicht wenig Geld in den sportlichen Bereich fließen wird. Als erstes möglicherweise in einen neuen Sportdirektor, der Alessandro Del Piero heißen könnte. Der italienische Ex-Nationalspieler soll vom befreundeten Basketball-Superstar Steve Nash, der Partner von Mallorcas Investorengruppe ist, von einem Engagement beim Inselklub überzeugt worden sein.

 

Betis Sevilla entlässt Pepe Mel

Nach dem 0:1 in Getafe, der vierten Niederlage in Folge, hat sich Betis Sevilla am Sonntagabend dazu entschieden, Trainer Pepe Mel zu entlassen. Bis auf Weiteres übernimmt der bisherige Trainer der zweiten Mannschaft, Juan Merino, als Interimscoach das Kommando beim Erstliga-Rückkehrer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.