Wochenrückblick #5

Themen: Copa del Rey: Barça gegen Valencia – Celta gegen Sevilla ++ Transfersperre für Real und Atlético vorerst aufgehoben ++ Mario Suárez wechselt zum FC Watford ++ Gabi nach China? ++ Villarreal: Wohl keine Rückkehr von Denis Cheryshev

 

Copa del Rey: Barça gegen Valencia – Celta gegen Sevilla

Nach den Viertelfinal-Rückspielen in der vergangenen Woche geht es am Mittwoch und Donnerstag in der Copa del Rey bereits mit den Halbfinal-Hinspielen weiter. Zunächst erwartet der FC Barcelona am Mittwoch um 21 Uhr den FC Valencia. Die Katalanen sind der absolute Top-Favorit auf den Titel, nachdem nach Real Madrid auch Atlético Madrid ausgeschieden ist. Atlético verlor nach einem Auswärts-0:0 überraschend zu Hause mit 2:3 gegen Celta de Vigo. Celta ist nun am Donnerstag um 20.30 Uhr beim FC Sevilla zu Gast.

 

Transfersperre für Real und Atlético vorerst aufgehoben

Der Optimismus von Real Madrid und Atlético de Madrid war offenbar nicht unbegründet. Denn zumindest vorerst hat die FIFA die zuvor verhängte Transfersperre für beide Klubs aufgehoben. Ob es dabei bleibt ist aber aktuell völlig offen, womit derzeit auch ungewiss ist, ob beide Vereine in der Sommertransferperiode 2016 und im Winter 2016/17 neue Spieler verpflichten dürfen. Wird die Sperre nicht vor dem 1. Juli 2016 bestätigt, wären im kommenden Sommer in jedem Fall Transfers möglich.

 

Mario Suárez wechselt zum FC Watford

Wohl auch im Hinblick auf seine EM-Chancen hat Mario Suárez den AC Florenz nach nur einem halben Jahr schon wieder verlassen. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler kam bei der Fiorentina nur zu neun Einsätzen und entschied sich deshalb für einen Wechsel zum FC Watford, wo Suarez auf seinen Landsmann und Ex-Trainer Quique Sanchez Flores trifft. Suárez, der bis 2010 unterschrieb, kostet rund 5,3 Millionen Euro Ablöse.

 

Gabi nach China?

Unter anderem mit Gervinho und Ramires sind in den letzten Wochen schon einige internationale Top-Spieler nach China gewechselt und im Reich der Mitte soll weiter investiert werden. So buhlt Guangzhou Evergrande laut der “As“ um Gabi und bietet dem Kapitän von Atlético de Madrid 23 Millionen Euro für einen Dreijahresvertrag. Der 32-Jährige denkt aber auch über eine Verlängerung seines bis 2017 laufenden Vertrages nach und soll Anfragen aus England vorliegen haben.

 

Villarreal: Wohl keine Rückkehr von Denis Cheryshev

Denis Cheryshev sorgte in dieser Saison vor allem wegen seines Einsatzes in der Copa del Rey für Schlagzeilen, der letztlich wegen einer vergessenen Gelbsperre zum Pokal-Ausschluss von Real Madrid führte. Von wenigen Kurzeinsätzen abgesehen spielte der russische Nationalspieler bei Real ansonsten keine Rolle und wurde zuletzt mit einer Rückkehr nach Villarreal in Verbindung gebracht. Villarreals Präsident Fernando Roig bestätigte nun zwar entsprechende Bemühungen, ließ aber auch durchblicken, dass eine Rückkehr des letztjährigen Leihspielers wohl am Veto der Königlichen scheitern wird. Zumindest in der Winterpause…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.