Wochenrückblick #13

Themen: Sechs von sieben im Viertelfinale ++ Keine Verhandlungsbereitschaft bei Mustafi ++ Álvaro Morata vor Rückkehr zu Real Madrid? ++ Nationalelf: Sergi Roberto vor Debüt – Aritz Aduriz kehrt zurück ++ Atlético will Saúl Níguez halten

 

Sechs von sieben im Viertelfinale

Die Primera División hat in der vergangenen Woche ihre Vorherrschaft im europäischen Fußball einmal mehr unterstrichen. Von den sieben spanischen Vertretern, die zu Saisonbeginn international an den Start gegangen sind, sind sechs im Viertelfinale dabei. Gescheitert ist nur der FC Valencia, der im innerspanischen Duell gegen Athletic Bilbao den Kürzeren zog. Im Viertelfinale der Champions League stehen sich nun mit dem FC Barcelona und Atlético de Madrid ebenso zwei spanische Teams gegenüber wie in der Europa League bei der Begegnung FC Sevilla gegen Athletic Bilbao. Real Madrid hat derweil in der Königsklasse mit dem VfL Wolfsburg eine lösbare Aufgabe erwischt. Selbiges gilt für Villarreal, das in der Europa League auf Sparta Prag trifft.

 

Keine Verhandlungsbereitschaft bei Mustafi

In den vergangenen Monaten wurde Shkodran Mustafi mit einigen Top-Klubs wie dem FC Barcelona, Real Madrid und dem FC Bayern München in Verbindung gebracht, doch der FC Valencia denkt nicht daran, den deutschen Weltmeister abzugeben. Zumindest nicht für weniger als die vertraglich festgeschriebene Ablöse von 50 Millionen Euro. Weil die im Sommer gekommenen Innenverteidiger Aymen Abdennour und Aderlan Santos bislang nicht überzeugen konnten, soll Mustafi bleiben.

 

Álvaro Morata vor Rückkehr zu Real Madrid?

Auch wenn es für Juventus Turin am Ende gegen den FC Bayern München nicht ganz gereicht hat, hinterließ Álvaro Morata mit seinem starken Auftritt in der Allianz Arena dennoch einen bleibenden Eindruck und das offenbar auch bei den Verantwortlichen bei seinem Ex-Klub Real Madrid. Emilio Butragueño, im Management der Königlichen tätig, soll laut der “AS“ bereits Kontakt zum 23-Jährigen aufgenommen haben. Große Verhandlungen wären indes nicht nötig, besitzt Real doch eine Rückkaufoption auf das Eigengewächs, deren Höhe sich je nach Einsatzzeiten Moratas in dieser Saison zwischen 20 und 30 Millionen Euro bewegt.

 

Nationalelf: Sergi Roberto vor Debüt – Aritz Aduriz kehrt zurück

Mit Spielen in Italien (24.3.) und Rumänien (27.3.) geht die Vorbereitung der spanischen Nationalmannschaft auf die EM 2016 in Frankreich in die heiße Phase. Für die beiden letzten Tests vor der Kader-Nominierung für die EURO hat Trainer Vicente Del Bosque mit Sergi Roberto vom FC Barcelona einen Neuling berufen. Bemerkenswert ist zudem die Rückkehr des bereits 35 Jahre alten Aritz Aduriz, der sich nach fünf Jahren Abwesenheit mit konstant guten Leistungen im Trikot von Athletic Bilbao für ein spätes Comeback empfehlen konnte.

 

Atlético will Saúl Níguez halten

Laut “Cadena Ser“ hat Atlético de Madrid ein Angebot des FC Arsenal für Saúl Níguez abgelehnt. Die Gunners wären offenbar dazu bereit, eine Ablöse von 30 Millionen Euro für den 21-Jährigen zu bezahlen, doch Atlético will mit seinem Eigengewächs lieber verlängern, obwohl der aktuelle Vertrag ohnehin noch bis 2021 läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.