Die Könige Europas!

Altético de Madrid hat gestern zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte den UEFA Supercup gewonnen. Das Team von Quique Sánchez Flores besiegte den amtierenden Champions League Sieger Inter Mailand mit 0:2 (0:0). Die Tore erzielten Reyes ('62) und Kun Agüero ('83) vor 18.500 Zuschauer im ausverkauften Stade Louis II (Monaco). Atlético-Keeper De Gea setzte das i-Tüpfelchen und hielt in der Nachspielzeit einen Elfmeter gegen den frisch gekürten UEFA-Klubfußballer des Jahres Diego Milito.

Nicht nur die Atlético-Fans haben nach dem Sieg ihrer Mannschaft Grund zur Freude. Auch die Barça-Fans dürften gestern aufgeatmet haben, war doch der Titelrekord der Katalanen (sechs Titel in einer Saison) in Gefahr. Nach dem Triple vor dem Sommer und dem Gewinn des italienischen Supercups haben die Mailänder nach der Niederlage gestern den fünften Titel in diesem Jahr verpasst. Es bleibt die FIFA-Klubweltmeisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.