Die schnellsten Tore in der Geschichte der Champions League (Update)

Sicherlich werden sich die meisten von euch an das Tor von Roy Makaay im Jahr 2007 gegen Real Madrid erinnern. Knapp zehn Sekunden benötigte der Holländer nach einem kapitalen Fehler von Roberto Carlos, um Bayern München in Führung zu bringen. Das Tor von Makaay ist das bisher schnellste Tor, das je in der Champions League erzielt wurde. Es fiel laut UEFA nach genau 10,12 Sekunden.

Im April 2011 traf Dejan Stankovic im Spiel zwischen Inter Mailand und Schalke 04 nach 25 Sekunden und sicherte sich damit ebenfalls einen Platz in der Liste der zehn schnellsten Champions League Tore. Dieser Liste gehören außerdem Spieler wie der Brasilianer Alexandre Pato an, der für sein Tor gegen den FC Barcelona 24 Sekunden benötigte, Jonas Gonçalves, dessen Tor im Jahr 2011 gegen Leverkusen nur minimal langsamer als das von Makaay war (siehe Videovergleich) und, seit neuestem (2. April 2013) auch David Alaba (Bayern München). Der Österreicher traf beim 2-0 gegen Juventus Turin nach 25,02 Sekunden.

Mit seinem Treffen sind es nun mittlerweile 25 Champions League Tore, die innerhalb der ersten Spielminute gefallen sind. Und das ist sie, die Liste der schnellsten Tore in der Geschichte der Champions League:

10,12 Sekunden: Roy Makaay (Bayern München)

7. März 2007 gegen Real Madrid (Bayern München 2-1 Real Madrid)

10,84 Sekunden: Jonas Gonçalves (FC Valencia)

1. November 2011 gegen Bayer Leverkusen (FC Valencia 3-1 Bayer Leverkusen)

20,07 Sekunden: Gilberto Silva (FC Arsenal)

25. September 2002 gegen PSV Eindhoven (PSV Eindhoven 0-4 FC Arsenal)

20,12 Sekunden: Alessandro Del Piero (Juventus Turin)

1. Oktober 1997 gegen Manchester United (Manchester United 3-2 Juventus Turin)

21,20 Sekunden: Clarence Seedorf (AC Mailand)

28. September 2005 gegen FC Schalke 04 (Schalke 2-2 AC Mailand)

24,00 Sekunden: Alexandre Pato (AC Mailand)

13. September 2011 gegen den FC Barcelona (FC Barcelona 2-2 AC Mailand)

25,00 Sekunden: Dejan Stankovic (Inter Mailand)

5. April 2011 gegen Schalke 04 (Inter Mailand 2-5 Schalke)

25,02 Sekunden: David Alaba (Bayern München) *NEU*

2. April 2013 gegen Juventus Turin (Bayern 2-0 Juventus)

25,20 Sekunden: Marek Kincl (Rapid Wien)

2. November 2005 gegen Club Brügge (Club Brügge 3-2 Rapid Wien)

28,21 Sekunden: Mariano Bombarda (Willem II)

20. Oktober 1999 gegen Sparta Prag (Willem II 3-4 Sparta Prag)

28,46 Sekunden: Alexandros Alexoudis (Pan. Athen)

22. November 1995 gegen Aalborg BK (Panathinaikos Athen 2-0 Aalborg BK)

30,08 Sekunden: Deco (FC Porto)

26. Oktober 1999 gegen Molde FK (FC Porto 3-1 Molde FK)

Quellen: welt.de, sportbild.de, youtube.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.