Prämien in Höhe von 100 Millionen Euro

Die vier Halbfinalisten der Champions League 2012/13, Borussia Dortmund, Bayern München, FC Barcelona und Real Madrid, haben seit dem Start des Wettbewerbs im September 2012 zusammen insgesamt 100 Millionen Euro an Prämien verdient.

Den größten Anteil der 100 Millionen hat, wie Marca berichtet, das Team von Jürgen Klopp verbuchen können. 25,2 Millionen Euro hat Dortmund seit dem ersten Gruppenspiel (1-0 gegen Ajax) am 18. September 2012 an Prämien eingenommen. In der Gruppenphase setzte man sich neben Ajax auch gegen Real Madrid und Manchester City durch und qualifizierte sich als Gruppenerster für das Achtelfinale.

Bayern München und der FC Barcelona, die beide ebenfalls die Gruppenphase als Gruppenerste beendeten, folgen mit Einnahmen in Höhe von 24,7 Millionen Euro. Real Madrid qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die Runde der letzten 16 und hat seit seinem ersten Gruppenspiel gegen Manchester City (3-2) 24,2 Millionen Euro an Prämien verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.