Barça mit einem Bein im Finale – 3:0 gegen den FC Bayern

Der FC Barcelona steht mit einem Beim im Finale der Champions League. Am Mittwochabend besiegten die Katalanen den FC Bayern München unerwartet klar mit 3:0 und besitzen damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag in der Allianz Arena.

Barça war von Beginn an um Spielkontrolle bemüht, konnte vor der Pause einen starken Manuel Neuer im Bayern-Tor aber in Person von Luis Suárez und Dani Alves nicht überwinden. Von den Münchnern kam abgesehen von einer Chance durch Robert Lewandowski in der Offensive nur wenig. Das Fehlen der Stars Arjen Robben und Franck Ribéry war nicht zu übersehen. Ebenso, dass bei vielen Bayen-Profis nach langen Verletzungspausen die Kräfte für 90 Minuten auf höchstem Niveau noch nicht reichten.

Ticket für das Rückspiel

Barça tat sich im zweiten Durchgang zwar lange schwer, hatte dann aber wieder einmal einen rechtzeitig aufdrehenden Lionel Messi in seinen Reihen. Der zuvor stets hart attackierte Argentinier traf in der 77. Minute nach einer Balleroberung von Dani Alves aus 17 Metern zur Führung und demonstrierte drei Minuten später seine Extraklasse, als er zunächst Jerome Boateng düpierte und dann den machtlosen Neuer überlupfte. In der Nachspielzeit schickte Messi schließlich Neymar mit einem Traumpass auf die Reise und der Brasilianer vollende frei vor Neuer zum 3:0-Endstand.

Vor dem Rückspiel hat Barça alle Trümpfe in der Hand, zumal den Bayern dann kein gravierend anderes Personal zur Verfügung stehen wird als im Camp Nou. Ein Ausscheiden des FC Barcelona wäre nun schon ein mittleres Fußball-Wunder.

Torvideos

Tore & Highlights

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.