Champions League: Erneutes Finalduell zwischen Atlético und Real

real-madrid-atletico-finale-ucl-2015-2016Im dritten Jahr in Folge kommt es in der Champions League zum Derby zwischen Atlético de Madrid und Real Madrid. Nachdem Real in der Vorsaison im Viertelfinale das bessere Ende für sich hatte, dann aber im Halbfinale an Juventus Turin scheiterte, findet das Madrider Stadtduell nach 2014 abermals im Finale statt.

Die Erinnerungen an den 24. Mai 2014 und das Endspiel in Lissabon sind durchaus noch frisch. Nachdem Diego Godín Atlético in der 36. Minute in Führung gebracht hatte, verteidigten die „Colchoneros“ die knappe Führung bis zur Schlussminute, ehe Sergio Ramos doch noch der Ausgleich für die favorisierten Königlichen gelang. Gareth Bale, Marcelo und Cristiano Ronaldo sorgten anschließend in der Verlängerung für einen unter dem Strich viel zu hoch ausgefallenen 4:1-Sieg Reals und den langersehnten Gewinn der „Décima“.

Der Weg ins Finale

Nun stehen sich beide Vereine am 28. Mai im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion abermals im Endspiel gegenüber und wie damals gilt Real im Vorfeld als leichter Favorit. Allerdings hat Atlético nach einem mühsamen Sieg nach Elfmeterschießen im Achtelfinale mit dem FC Barcelona und dem FC Bayern München bereits zwei andere auch höher als Real eingeschätzte Top-Favoriten aus dem Wettbewerb gekegelt und dürfte darauf brennen, zum einen eine erneut hervorragende Saison zu krönen und sich zum anderen für die Niederlage vor zwei Jahren zu revanchieren. Und  Atlético hat sich in dieser Saison schon zweimal als unangenehmer Gegner für Real erwiesen. In der Primera División gewann die Mannschaft von Trainer Diego Simeone das Rückspiel Ende Februar mit 1:0 bei Real, nachdem es in der Vorrunde ein 1:1 gegeben hatte.

Real Madrid – Atlético: Tickets

Real Madrid hatte sicherlich den leichteren Weg ins Finale, dabei aber durchaus Mühe. War das Achtelfinale mit zwei 2:0-Siegen gegen den AS Rom noch eine souveräne Angelegenheit, stand das Team von Trainer Zinedine Zidane im Viertelfinale gegen den VfL Wolfsburg schon vor dem Aus. Doch ein überragender Cristiano Ronaldo drehte die 0:2-Auswärtspleite mit seinen Treffern Nummer 14 bis 16 im laufenden Wettbewerb im Rückspiel in Madrid praktisch im Alleingang. Das Halbfinale gegen Manchester City entwickelte sich zu einer zähen Angelegenheit und wurde durch ein einziges Tor in 180 Minuten entschieden. Nach einem 0:0 in Manchester traf Gareth Bale unter Mithilfe von Fernando zum 1:0-Sieg im Estadio Santiago Bernabeu.

Sportwetten bei Betway: Fußballwetten, Tennis und vieles mehr