Pedro: Zwei Tore vom Villa-Rekord entfernt

Pedro Rodríguez (FC Barcelona) erzielte am Sonntag gegen Uruguay den ersten Treffer Spaniens beim Confederations Cup 2013. Kein anderer spanischer Spieler hat im Jahr 2013 mehr Tore mit der Nationalmannschaft erzielt als der gebürtige Kanare. Sein Treffer gegen Uruguay war der elfte in diesem Jahr. Damit ist er nur drei Tore davon entfernt, den Rekord von David Villa zu brechen. Dieser erzielte im Jahr 2009 13 Treffer.

Video: Tor von Pedro (vs. Uruguay):

Obwohl Pedros natürliche Position die des Außenstürmers ist, ist er in diesem Jahr zum zuverlässigsten Goalgetter im Team von del Bosque geworden. Im Gegensatz zum FC Barcelona, wo er in diesem Jahr eher unauffällig geblieben ist, hat er mit Spanien elf Tore erzielt. Sein Tor gegen den Südamerika-Meister war das erste seit dem WM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich in Saint Denis am vergangenen 26. März dieses Jahres.

„Es wäre schön, den Rekord zu brechen, jeder Spieler würde es gerne tun. Wenn es passieren muss, wird es passieren, aber das wichtigste ist, weiterzuspielen und der Nationalmannschaft meinen Anteil beizutragen“, so Pedro nach dem 2-1 Sieg über Uruguay.

Es wäre nicht der erste bemerkenswerte Rekord von Pedro. Bereits im Jahr 2009 ging er in die Geschichtsbücher ein und zwar als erster Spieler, der es schaffte, in allen Wettbewerben, die er sowohl mit dem FC Barcelona als auch mit Spanien bestritt, ein Tor zu erzielen. Jetzt ist er drei Tore von einem weiteren Rekord entfernt, den momentan noch sein Barça-Kollege David Villa hält.

Schaut man sich das Spiel zwischen Tahiti und Niegeria als Referenz an, welches 1-6 endete und bei dem Nigeria zahlreiche 100%ige Chancen vergab, dann sind Pedro am Donnerstag durchaus einige Tore zuzutrauen. Auch Wettanbieter rechnen mit einer wahren Torflut. So zahlt Unibet zum Beispiel für >8,5 Tore gerade mal 1,70 € pro eingesetztem Euro!

Was meint ihr, wie geht das Spiel am Donnerstag aus? Und, wird Pedro treffen? Wenn ja, wie viele Tore wird er erzielen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.