Pepe: „es war unbeabsichtigt“

Pepe vs. Messi (2012)

Real-Spieler Pepe hat sich gegenüber dem klubeigenen Sender Real Madrid TV zu seinem Tritt gegen Messi geäußert.

Die Tat

Die Entschuldigung

Pepe: „Bezüglich der Aktion mit Messi möchte ich sagen, dass es keine beabsichtigte Tat war. Doch, wenn Messi sich angegriffen gefühlt hat, möchte ich mich bei ihm entschuldigen, denn, in erster Linie versuche ich mein Team und meinen Klub zu verteidigen. Ich bin mit Leib und Seele dabei, nie geht mir durch den Kopf einen Kollegen zu verletzen.“ (Quelle: realmadrid.com)

Juanito vs. Matthäus (1987)

Was vielleicht einige von euch nicht wussten ist, dass es im Jahr 1987 einen ähnlichen Vorfall bei den Königlichen gab. In einem Spiel zwischen Real und Bayern München trat der mythische Spieler „Juanito“ dem am Boden liegenden Lothar Matthäus auf den Kopf und bekam dafür eine fünfjährige Sperre für alle europäischen Wettbewerbe.

Die Tat

Die Entschuldigung

Im Gegensatz zu Pepe jedoch entschuldigte sich Juanito gleich im Anschluss an das Spiel vor laufender Kamera und… irgendwie auch glaubwürdiger… Aber, urteilt selbst:

Juanito: „In meiner Karriere als Fußballer war ich schon immer eine Person mit zwei ICHs. Und heute hat sich das böse ICH, das irrationale ICH gegen das rationale ICH durchgesetzt.. Ich habe eine Dummheit begangen, die ich mehr als bereue… Ich entschuldige mich bei dem Spieler, dem ich das angetan habe und ich kann nichts anderes sagen… ich weiß dass ich ins Fettnäpfchen getreten bin, ich habe diese Dummheit begangen und letzten Endes ist man selbst der benachteiligte.. das einzige was ich sagen kann ist, dass ich mich verfluche, dass ich dieses irrationale Verhalten verfluche, welches ich versucht habe in den letzten Jahren zu zähmen und unter Kontrolle zu bringen, doch heute ist es wieder zum Vorschein gekommen.. es tut mir leid..“

Irgendwie klingt das mehr nach einer Entschuldigung, die von Herzen kommt, während man bei Pepe meinen könnte, sie wäre von Reals Marketing-Abteilung verfasst worden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.