EM-Qualifikation: Spanien in der Slowakei und in Luxemburg gefordert

Nach dem lockeren 5:1-Erfolg zum Auftakt der Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich über Mazedonien stehen für Spanien nun die nächsten beiden Partien in der Slowakei (9. Oktober) und in Luxemburg (12. Oktober) auf dem Programm.

Angesichts des von 16 auf 24 Nationen erweiterten Teilnehmerfeldes bei der EURO 2016 könnte sich Spanien zwar in der Qualifikation auch den einen oder anderen Ausrutscher erlauben, da selbst über den dritten Platz noch das EM-Ticket gelöst werden könnte, doch ist es der Anspruch des Titelverteidigers, sich in einer wahrlich nicht allzu starken Gruppe, die von der Ukraine und Weißrussland komplettiert wird, als Erster durchzusetzen.

Personell setzt Trainer Vicente Del Bosque im Wesentlichen auf die Spieler, die bereits Anfang September gegen Mazedonien und im Test gegen Frankreich (0:1) zum Kader gehörten. Neu im Aufgebot ist lediglich Juan Bernat vom FC Bayern München und Gerard Piqué wurde nach auskurierter Hüftverletzung sowie wieder besseren Leistungen im Trikot des FC Barcelona ebenfalls wieder nominiert.

Gespannt darf man sein, auf wen Del Bosque im Angriff setzt. Diego Costa ist nach überstandener Verletzung wieder dabei und mit neun Toren in sieben Liga-Spielen für den FC Chelsea in Top-Form. Paco Alcácer hat sich allerdings gegen Mazedonien nicht nur wegen seines Treffers zum 2:0 für weitere Startelfeinsätze empfohlen. Youngster Munir El Haddadi gehört derweil diesmal wieder zum Kader der U21.

Kader

Der Kader der spanischen Nationalmannschaft für die beiden EM-Qualifikationsspiele ist folgender:

Torhüter

Casillas (Real Madrid)

De Gea (Manchester United)

Casilla (Espanyol)

Abwehrspieler

Juanfran (Atlético)

Ramos (Real Madrid)

Carvajal (Real Madrid)

Bernat (Bayern)

Jordi Alba (Barcelona)

Azpilicueta (Chelsea)

Albiol (Neapel)

Piqué (Barcelona)

Mittelfeldspieler

Silva (Chelsea)

Busquets (Barcelona)

Iniesta (Barcelona)

Pedro (Barcelona)

Cesc (Chelsea)

Cazorla (Arsenal)

Iturraspe (Athletic)

Koke (Atlético)

Raúl García (Atlético)

Stürmer

Rodrigo (Valencia)

Alcácer (Valencia)

Diego Costa (Chelsea)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.