EM-Halbfinale zwischen Wales und Portugal auch ein Duell der Real-Stars

Gareth Bale (Foto: © Jon Candy / CC BY-SA 2.0 (via Flickr))

Die spanische Nationalmannschaft ist nach dem Achtelfinal-Aus gegen Italien (0:2) längst wieder zu Hause und doch blickt man im Lande des Noch-Europameisters gespannt auf die EM 2016 in Frankreich. Insbesondere auf das erste Halbfinale zwischen Wales und Portugal, das mit dem Aufeinandertreffen von Gareth Bale und Cristiano Ronaldo gleichzeitig das Duell zweier Stars von Real Madrid ist.

Rein statistisch haben beide eine ähnliche Europameisterschaft gespielt. Bale bringt es bisher auf drei Tore und einen Assist, während Ronaldo bei zwei eigenen Treffern zweimal die Vorbereitung zu einem portugiesischen Tor leistete. Allerdings stammen die beiden Tore und die Vorarbeit alle aus dem Gruppenspiel gegen Ungarn (3:3), das bisher der einzig wirkliche Auftritt Ronaldos war. Bale hingegen verteilte seine Scorerpunkte auf vier Spiele und war lediglich im Viertelfinale beim 3:1 gegen Belgien nicht an einem Tor beteiligt. Dennoch bot das Aushängeschild des walisischen Fußballs auch in dieser Partie eine starke Leistung.

Auf dem Papier ist Portugal zwar wegen des insgesamt klar besser besetzten Kaders der Favorit, doch bisher haben Ronaldo und Co. bei dieser EM noch kein Spiel nach 90 Minuten gewonnen. Im Achtelfinale gegen Kroatien fiel das siegbringende 1:0 erst in der Verlängerung und im Viertelfinale gegen Polen musste sogar das Elfmeterschießen entscheiden.

Wales dagegen gewann vier von fünf Turnierspielen und dürfte auch dank des überragenden Kollektivs und mit der vorhandenen Euphorie ein unangenehmer Gegner sein – der mit einem Sieg und dem Finaleinzug die größte Überraschung seit dem EM-Titel Griechenlands 2004 perfekt machen könnte.