Die schlechteste Barça-Elf der letzten 20 Jahre?

Das katalanische Sportmagazin Diario Sport hat vor einigen Wochen eine Umfrage der besonderen Art gestartet. Gesucht wurden – mal zur Abwechslung – nicht etwa die besten, sondern die schlechtesten Barça-Spieler und zwar der letzten 20 Jahre.

Insgesamt 51.075 Stimmen wurden bei der noch laufenden Umfrage berücksichtigt. Als großer Gewinner bzw. Verlierer ging der Spanier Santi Ezquerro hervor. Der 31jährige Stürmer stand von 2005 bis 2008 bei den Katalanen unter Vertrag und kam in den ersten beiden Jahren kaum zum Einsatz. Dementsprechend mager war auch seine Torausbeute. Aktuell spielt Ezquerro bei Osasuna.

Auf Platz zwei landete der Niederländer Winston Bogarde (1997-2000). Platz drei belegte der Argentinier Maxi López (2005-2006), der aufgrund seiner – für einen Argentinier – untypischen blonden Haare den Spitznamen „El Alemán“ (der Deutsche) trägt.

Anhand der Resultate hat SPORT für jede Spielposition den meist gewählten Kandidaten ausgesucht und somit eine Barça-Elf konstruiert:

Die schlechteste Barça-Elf der letzten 20 Jahre:

Im Tor wurde der Türke Rüstu Recber vor dem deutschen Robert Enke und dem Franzosen Richard Dutruel gewählt.

Als linker Verteidiger steht Gbenba Okunowo aus Nigeria mit viel Vorsprung vor Gianluca Zambrotta.

In der Abwehrmitte findet man gleich zwei Franzosen, nämlich Philippe Christanval und Fréderic Dehu. Ihnen folgen mit Mario und Manolo Hierro zwei Spanier.

Bogarde belegt die linke Abwehrposition.

Das schlechteste Mittelfeld wird vom Basken Xabier Eskurza, dem Brasilianer Fabio Rochemback und dem Serben Dragan Ciric gebildet. Auf der „Ersatzbank“ sitzen die Mittelfeldspieler Jari Litmanen (Finnland), Petit (Frankreich) und Robert Prosinecki (Kroatien).

Vorne, im Sturm findet man den Brasilianer Geovanni Deiberson, der zwar beim FC Barcelona nicht so recht Fuß fassen konnte, aber mittlerweile in der Premier League bei Hull City für Furore sorgt. Zweiter auf dieser Position wurde der Spanier Angel Cuéllar.

Zum schlechtesten Mittelstürmer wurde Maxi López knapp vor dem Franzosen Christophe Dugarry gewählt.

Als Außenstürmer auf der linken Position wurde der Nigerianer Emmanuel Amunike von den Fans gewählt.

Die Umfrage wurde nach der Formation der Elf weitergeführt. Die zur Wahl stehenden Spieler sowie die Ergebnisse können hier angeschaut werden.

Ein Kommentar

Phil sagt:

An die schlechtesten von FC Barcelona will man sich ja eigentlich nicht erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.