Etoo, Messi und Henry: Europas Torfabrik

Das letzte Spiel des FC Barcelona am Samstag gegen Deportivo la Coruña hat nochmals dick unterstrichen, wer im spanischen Fußball momentan das Sagen hat. 5-0 und damit 50 Punkte nach der Hinrunde, ein Rekord, der damit den des Erzrivalen Real (47 Punkte) ablöst.

Doch nicht nur punktemäßig, sondern auch was die Torgefährlichkeit angeht, spricht die Statistik Bände. 59 geschossene Tore in 19 Spielen. Hochgerechnet könnte Barça damit auf unglaubliche 118 Tore am Ende der Saison kommen. Der Rekord liegt bei „gerade mal“ 107 Treffern (ebenfalls von Real Madrid in der Saison 89/90 aufgestellt).

Wenn man bei der Hochrechnung noch einen Schritt weiter geht, würden 82 dieser 118 Tore auf nur drei Spieler entfallen: Etoo, Messi und Henry. Diese drei waren es, die gegen Deportivo alle Tore schossen und die drei sind es, die bisher nahezu 70% aller 59 Barcelona-Tore (in Zahlen 41) geschossen haben. Die Rede ist also nicht mehr von den „fantastischen Vier“ sondern vielmehr vom magischen Trio oder Dreieck oder wie auch immer. Die spanischen Medien und/oder Fans werden sicherlich schon bald eine passende Bezeichnung finden.

Nur Atlético, Chelsea, Ajax und Hoffenheim besser

Ein Blick auf Europas Ligen offenbart, um was für eine effiziente Torfabrik es sich bei den drei Stürmern handelt. Sie alleine haben mehr Tore geschossen als die meisten Klubs in Europa. Nur vier Klubs gibt es, die mehr Tore auf dem Konto haben, als Etoo, Messi und Henry.

In Spanien hat nur Atlético de Madrid mehr Tore als die drei Barça-Stürmer erzielt, nämlich 42. Der Erzrivale Real Madrid kommt ebenfalls auf 41 Treffer, doch verteilt auf 12 Spieler!

In England kann nur Chelsea eine bessere Tore-Statistik aufweisen (42 Tore), jedoch wurden da bisher schon 22 Spiele absolviert, in Spanien gerade mal 19! Manchester United mit Cristiano Ronaldo kommt dagegen nur auf 39 Tore.

In Deutschland hat das Überraschungsteam aus Hoffenheim, ebenfalls wie Chelsea, auch ein Tor mehr als das Barça-Trio (42), Bayern München und Werder Bremen folgen mit 39.

In Holland kommt nur Ajax Amsterdam, geleitet durch Marco Van Basten auf mehr Tore (45) und zudem in 18 Spielen.

Weder in Italien und Frankreich noch in Portugal kommt eine Mannschaft auf mehr al 41 Treffern.

Besseres Abschneiden in den „unwichtigen“ Ligen

Was die weniger wichtigen europäischen Ligen angeht, so können beispielsweise in Belgien (Anderlecht, 44 Tore in 18 Spielen), in Schottland (Celtic und Rangers, je 49 und 51 Treffer in 22 Spielen), Österreich (Salzburg (57), Rapid Wien (55) und Sturm Graz (49)), Schweiz (Zürich mit 42 Treffern) jeweils nur die Erstplatzierten sich damit rühmen, mehr Tore als die drei Stürmer des katalanischen Klubs geschossen zu haben.

Im Hinterkopf sollte man stets behalten, dass hier die Leistung von drei Spielern mit der des gesamten Kaders eines anderen Klubs verglichen worden ist. Selbstverständlich führt der FC Barcelona als ganzes betrachtet mit 59 Treffern die Rangliste Europas an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.