Andrés Iniesta: zukünftiger Weltfußballer des Jahres?

Anders als etwa Cristiano Ronaldo ist Andrés Iniesta ein eher ruhiger und bescheidener Mensch und konnte vielleicht deswegen bisher noch nicht so medienwirksam in Erscheinung treten wie z. B. der Portugiese.

Spätestens seit seinem Last-Minute-Traumtor beim Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea vergangenen Mittwoch dürfte aber der Allrounder des FC Barcelona stark an Bekanntheit gewonnen haben.

Wikipedia bringt seine Stärken bzw. seine Spielweise recht gut auf den Punkt:

Iniesta kann virtuos mit dem Ball umgehen, hat ein gutes Passspiel, antizipiert gut, ist sehr beweglich, laufstark und ist gut darin, Gegenspielern den Ball abzuluchsen. Sein exzellentes Passspiel half dem FC Barcelona enorm im Champions-League-Finale 2006 gegen den FC Arsenal, als er maßgeblich am ersten Tor seiner Mannschaft beteiligt war. (Quelle: wikipedia.de)

Was einige seiner (ehemaligen) Teamkollegen über ihn sagen:

Samuel Etoo: „Er ist einer der wenigen Fußballer, denen alles Schwierige leichthin gelingt.“

Ronaldinho: „Bei ihm handelt es sich um das größte Versprechen des spanischen Fußballs.“

Iniestas Talent erkannte sein jetziger Trainer Guardiola bereits in den Neunzigern. Zu Xavi soll er damals gemeint haben: „Schau dir mal diesen Iniesta im Jugendteam an. Xavi, du wirst mich in die Rente schicken, aber Iniesta wird uns alle in den Ruhestand schicken“

Und nun viel Spaß mit einigen Toren und Skills des vielleicht zukünftigen Weltfußballer des Jahres.

Tor zum 1-1 beim CL-Halbfinale gegen den FC Chelsea (93. Minute)

Tor gegen Villareal (06/07)

Dribbling gegen Real Madrid

Tor zum 1-1 (Spanien vs. Belgien 2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.