Pokerspieler Piqué

Eine kuriose Anekdote, auf die wir vor ein paar Tagen gestoßen sind, deckt sich mit unserer Vermutung, dass Gerard Piqué über Zockerqualitäten verfügt. Wie vielleicht einige von euch wissen, gewann der Innenverteidiger des FC Barcelona bei einem Pokerturnier vor zwei Jahren bereits die stolze Summe von 41.000 Euro. Trotz Sonnenbrille und dunkelblauer Baseballkappe (siehe Foto) wurde der damals 24-jährige in dem Casino erkannt und mit einer Videokamera gefilmt. Die Bilder wurden auch im spanischen Fernsehen gezeigt.

Dass Piqué ein großer Fan von Glücksspielen ist, ist somit kein Geheimnis. Doch, wusstet ihr, dass sein Klub (FC Barcelona) die Detektei Método 3 damit beauftragte, die Spielgewohnheiten des Barça-Spielers zu verfolgen, aufzuzeichnen und einen Bericht darüber zu erstellen? Schenkt man mehreren spanischen Medienberichten Glauben, so wurde die Detektei vom damaligen Sicherheitschef des Klubs, Xavier Martorell, beauftragt. Auf Wunsch des damaligen Trainers, Pep Guardiola, der sich Sorgen um die Gewohnheiten einiger seiner Spieler während ihrer Freizeit machte.

„Er geht weiterhin ins Casino, wenn auch seltener. So wie es aussieht, spielt er nicht so viel Poker, sondern eher Roulette und Black Jack (eine Übersicht findet sich auf SpielCasino.net). An einem Nachmittag im Casino von Barcelona gab er zwischen 3.000 und 4.000 Euro aus […]“, so lautet eine Passage aus dem abschließenden Bericht von Método 3. Wie das spanische Blatt „El Periódico“ schreibt, soll in dem Bericht auch gestanden haben, dass Piqué während seiner Zeit bei Manchester United „30.000 Euro ausgegeben hat“. Die Zeitung beruht sich auf den E-Mail-Verkehr zwischen Martorell und den Geschäftsführern der Detektei.

Piqué war übrigens nicht der einzige Spieler des FC Barcelona, dem nachspioniert wurde. Mit Ronaldinho, Deco, Samuel Eto'o und Rafa Márquez wurde das Privatleben von vier weiteren Top-Stars dokumentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.