Spanien – Argentinien. Weitaus mehr als nur ein Freundschaftsspiel!

Es ist in der Tat ein schönes Geschenk, welches der spanische Fußballverband anlässlich des 100 jährigen Jubiläums sich und allen Fußballfans gemacht hat. Zwar hat die Begegnung zwischen heute Abend zwischen Spanien – Argentinien (ab 20:45 Uhr) offiziell den Charakter eines Freundschaftsspiels, doch dass es für beide Teams um weitaus mehr geht, wird spätestens deutlich, wenn man einen Blick auf die großen spanischen Sportmedien wirft. Seit Tagen dreht sich (fast) alles nur um dieses eine Spiel (vermutlich aber auch, weil an diesem Wochenende die Liga pausiert).

Maradonas Team ist mit einer klaren Mission nach Spanien gereist: Das Prestige zurück zu gewinnen, welches einem zweimaligen Weltmeister und einem WM-Titelkandidaten würdig ist. Nach einer desaströsen Qualifikationsrunde, die zudem mehr durch Maradonas verbale Entgleisungen als durch die fußballerische Leistung seiner Mannschaft im Gedächtnis geblieben sein dürfte, ist eine Aufpolierung des Images beinahe Pflicht. Und welch bessere Gelegenheit als dies gegen Spanien zu tun. Viele sehen in dem Europameister von 2008 das fußballerisch derzeit beste Nationalteam der Welt. Ein Sieg gegen Spanien oder zumindest ein gutes Spiel wäre somit sicher Balsam nicht nur für das Selbstbewusstsein der argentinischen Mannschaft (unter anderem verlor Argentinien in der Qualifkation mit 6-1 gegen Bolivien!) sondern auch für das gesamte Fußball-verrückte argentinische Volk.

Aber nicht nur die Südamerikaner, sondern auch die Spanier nehmen das Spiel heute sehr ernst. Für das Team von Casillas, Xavi und co. geht es darum, zu beweisen, dass die Einstufung als größter Aspirant auf den WM-Titel nicht von ungefähr kommt. Mit einer makellosen Qualifikation (10 von 10 Spielen gewonnen) geht Spanien heute zwar als Favorit an den Start, doch sollte man nicht vergessen, dass der Gegner neben vielen namhaften Spielern (Higuaín, Mascherano, Tévez, etc.) auch den wohl derzeit besten Fußballer der Welt in seinen Reihen hat: Lionel Messi. Umso größer war ja die Enttäuschung und die Kritik gegen „Leo“ während der Qualifikationsspiele gewesen, weil er bei weitem nicht die Leistung gezeigt hatte, die man von ihm beim FC Barcelona gewohnt ist. Die argentinische Presse bemängelte, er würde für sein Land nicht das gleiche Engagement an den Tag legen, wie in Barcelona. Logisch, dass Messi das Spiel heute auch nutzen wird, um seine Kritiker aus Argentinien ein für alle Mal stumm zu schalten.

Das Spiel heute verspricht nicht nur viele interessante Duelle (z. B. Messi gegen seine Kollegen Piqúe und Puyol) sondern auch eine atemberaubende Stimmung (ausverkauftes Stadion, bis zu 4000 argentinische Fans werden erwartet) viel Spannung und Fußball vom Feinsten. Eben, weitaus mehr als nur ein Freundschaftsspiel.

Startaufstellungen

Spanien: Casillas; Capdevila, Puyol, Piqué, Sergio Ramos; Busquets, Xabi Alonso, Xavi; Iniesta, Silva, Villa.

Argentinien: Romero; Heinze, Ansaldi, Demichelis, Coloccini; Gago, Di María, Mascherano; Maxi, Higuaín, Messi.

Fakten zum Spiel:

  • Casillas wird sein 100. Spiel für Spanien bestreiten. Vor ihm liegen nur noch Raúl (102) und Zubizarreta (126).
  • Jesús Navas (FC Sevilla) könnte heute sein Debüt für Spanien geben. Ein weiterer Sevilla-Spieler, der Argentinier Luis Perotti, könnte heute ebenfalls sein Debüt als Nationalspieler feiern.
  • Bis zu 4000 argentinische Fans werden im Vicente Calderón (Stadion von Atlético de Madrid) erwartet.
  • Mit einem Sieg gegen Argentinien, könnte Spanien wieder den ersten Platz im FIFA-Ranking (derzeit Brasilien) zurückerobern.
  • Fernando Torres fehlt verletzt.
  • Spanien wird die neue Hymne sowie die neuen offiziellen WM-Trikots einweihen.

Bildquellen

Casillas:  Alfonso Jimenez, Wikimedia.org

Messi: Cpozo, Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.