Xavi zieht Rücktritt aus der spanischen Nationalmannschaft in Erwägung

Xavi Hernández, dem brillianten Mittelfeldregisseur des FC Barcelona und der spanischen Nationalmannschaft, plagen seit mehreren Wochen Sehnenprobleme. Beim Barça hat er auf Anraten der Ärzte schon bereits für einige Spiele in dieser Saison pausiert.

Generell haben die Ärzte dem 30. jährigen empfohlen, weniger Spieler pro Jahr zu bestreiten, um zu verhindern, dass seine Probleme chronisch werden. Xavi zieht daher wohl in Erwägung, von der spanischen Nationalmannschaft zurückzutreten. Dies zumindest verkündet heute das spanische Sportmagazin Don Balón.

Xavi, der mit Spanien vor zwei Jahren Europameister und im Sommer dieses Jahres Weltmeister wurde, hat mit der Nationalmannschaft bereits alles gewonnen, was man gewinnen kann.

Der einzige Grund, aus dem der Spieler seinen Rücktritt angeblich noch nicht publik gemacht haben soll ist die Tatsache, dass er bisher „erst“ 97 Spiele für Spanien bestritten hat und er definitiv die 100 Spiele voll kriegen möchte.

Was glaubt Ihr? Wird Xavi nach dem 100. Spiel nie wieder für Spanien spielen?

2 Kommentare

Matze sagt:

Ich hoffe, dass er noch die EM spielt und wenn dann dannach aufhört!
Man hört doch nicht mittendrin auf… Wenn dann hätte er direkt nach der WM aufhören sollen oder dann halt jetzt nach der EM.
Jedenfalls wird es ein Verlust für Spanien sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.