Spanien führt auch im November die FIFA-Weltrangliste an

Die FIFA hat gestern die monatliche Aktualisierung der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste durchgeführt. An der Spitze gibt es keine Veränderung, Spanien führt, trotz der 1-2 Niederlage gegen Südafrika, die Weltrangliste auch im November 2013 an. Mit Portugal und Brasilien sind zwei Nationen neu in den Top-10. Portugal verbesserte sich dank der beiden Playoff-Siege gegen Schweden um neun Plätze und belegt nun Rang 5, Brasilien rangiert auf dem 10. Platz. Das nächste und letzte Update dieses Jahres gibt es am 19. Dezember.

Die Weltrangliste nach der Aktualisierung vom 28.11.2013:

Spitzenreiter Spanien (unverändert)
Aufsteiger in die Top 10 Portugal (5, +9)
Brasilien (10, +1)
Absteiger aus den Top 10 Belgien (11, -6)
England (13, -3)
Spiele insgesamt 93
Teams mit den meisten Spielen Jordanien (4)
Größter Aufsteiger nach Punkten Kuba (+149 Punkte)
Größter Aufsteiger nach Rängen Kuba (+27 Ränge)
Größter Verlierer nach Punkten Guyana (-140 Punkte)
Größter Verlierer nach Rängen Guyana (-36 Ränge)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.