WM 2018: Gehört Spanien zu den Top-Favoriten?

Russland - Spanien (2017)

Foto: © ?????? ?????????? – soccer.ru / CC BY-SA 3.0 / via Wikimedia Commons

Die WM 2018 rückt immer näher, die Vorfreude bei den Fans und Spielern steigt von Tag zu Tag. Auch in Spanien kann man es kaum erwarten, bis die WM-Endrunde in Russland beginnt. Die Furia Roja gehört, wie in den vergangenen Jahren, erneut zu den Favoriten bei dem Turnier, ist der Weltmeister von 2010 jedoch ein Top-Favorit?

Die spanische Nationalmannschaft hat in den vergangenen knapp zehn Jahren alles gewonnen, was es im Fußball zu gewinnen gibt. 2008 und 2012 sicherte man sich zweimal in Folge die Fußball-Europameisterschaft. 2010 feierte man zudem mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft einen der größten sportlichen Erfolge in der Geschichte des Landes.

Bei den letzten Turnieren lief es jedoch nicht wirklich rund für die Iberer. 2014 bei der WM in Brasilien schied man vollkommen überraschend und blamabel, als amtierender Weltmeister bereits in der Vorrundenphase aus. Auch 2016 bei der EURO in Frankreich verpasste Spanien den Sprung ins Finale und musste sich im Achtelfinale dem Gastgeber geschlagen geben. 2018 bei der WM-Endrunde in Russland möchte man jedoch erneut voll angreifen.

Starke WM-Qualifikation wurde belohnt

Mit neun Siegen und einem Unentschieden hat Spanien ganz souverän sein WM-Ticket gelöst. Fünf Punkte Vorsprung hatte man am Ende in der Qualifikationsgruppe G vor Italien, die später in den WM-Playoffs an Schweden gescheitert sind und nicht an der WM 2018 teilnehmen werden. Mit 36:3 Toren hat Spanien nicht nur eine der besten Offensiven in der WM-Qualifikation 2018 gestellt, sondern auch eine der besten Abwehrreihen.

Die starken Leistungen in der WM-Quali wurde Anfang Dezember bei der Auslosung der WM-Gruppenphase quasi belohnt. Mit dem Iran, Marokko und Portugal hat Spanien eine durchaus machbare Aufgabe erwischt. Gegen den Iran und Marokko sind zwei Siege Pflicht, gegen Europameister und Nachbar Portugal hingegen wird man sich deutlich mehr anstrengen müssen, um sich am Ende die drei Punkte zu sichern. Ein erneutes Vorrunden-Aus wäre jedoch eine echte Sensation und ist derzeit nicht wirklich vorstellbar.

Wer gehört neben Spanien noch zu den Favoriten?

Mit Blick auf die WM 2018 Wettquoten gibt es stand heute neben Spanien viele andere Teams die durchaus zu den Favoriten gehören und denen von Fans und Experten höhere Chancen eingeräumt werden den Titel zu gewinnen. Als amtierender Weltmeister, Confed Cup-Sieger und Weltranglisten-Erster ist Deutschland zwangsläufig einer der Top3-Favoriten. Die DFB-Elf hat eine perfekte WM-Quali gespielt und zehn Sieg aus zehn Spielen eingefahren. Zudem hat man im gesamten Jahr 2017 kein einziges Länderspiel verloren.

Auf einem Level mit Deutschland steht derzeit auch Brasilien. Die Seleção hat sich vom WM-Trauma vor vier Jahren, als man zu Hause mit 1:7 im Halbfinale von Deutschland deklassiert wurde, relativ gut erholt. Nationaltrainer Tite hat die Mannschaft wieder aufgebaut und souverän durch die WM-Qualifikation gebracht. Rein spielerisch betrachtet gehört Brasilien immer zu den Top-Favoriten. Mit Frankreich gibt es ein weiteres europäisches Team, welchem durchaus großes zugetraut wird bei der WM 2018. Frankreich dürfte auf einer Ebene mit Spanien sein. Die Equipe Tricolore hat viele junge und vor allem talentierte Spieler in ihren Reihen, die bereits bei der EM 2016 gezeigt haben, dass man durchaus in der Lage ist bis ganz zum Schluss dabei zu sein. Spannend wird es auch zu sehen wie sich Europameister Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo kommenden Sommer schlägt und ob sich Spanien und Portugal ggf. nach der Vorrundenphase nochmals im Turnier begegnen.