Ohne Van Nistelrooy ist Real torgefährlicher!

Es ist wieder Wochenende und bekanntlich bedeutet dies ja reichlich Fußball in sämtlichen Fußballigen rund um den Globus. So auch natürlich in Spanien. Der zehnte Spieltag der Liga BBVA steht an und bereits am heutigen Samstag treten die beiden Exportschlager des spanischen Fußballs, Real Madrid und der FC Barcelona an. Während es die Königlichen mit dem FC Málaga (8.) zu tun haben, trifft der FC Barcelona auf Valladolid, derzeit in der unteren Tabellenhälfte der Liga zu finden (Platz 14).

Da ich ein großer Fan von Zahlen und Statistiken bin, höre ich jeden Freitag ganz gespannt einem gewissem Pedro Martín zu. Dieser versorgt die spanischen Radiozuhörer jeden Freitag im Rahmen der Radiosendung „El Larguero“ (Cadena Ser) mit den interessantesten Daten und Fakten zum anstehenden Spieltag. Diese möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Ohne Van Nistelrooy ist Real torgefährlicher

Wie Ihr vielleicht mitgekriegt habt, fällt Van Nistelrooy aufgrund von Beschwerden in seinem rechten Knie auf unbestimmte Zeit aus. Alles deutet wohl auf einen operativen Eingriff hin, der ihn einige Monate außer Gefecht setzen könnte. Man möchte meinen, dass es ohne Van „Gooal“ schlecht um Real bestellt sein müsste, was die Torgefährlichkeit angeht, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Das Fehlen des Holländers könnte sich sogar eher positiv auf die Leistung des Rekordmeisters auswirken. Denn, seit Van Nistelrooy bei Real unter Vertrag steht, hat Real 18 Spiele ohne in bestritten und dabei 44 Tore erzielt. Das sind knapp 2,5 Tore pro Spiel. Bei beiden letzten großen Torfestivals gegen Valladolid (7-0) in der letzten Saison sowie gegen Gijón (7-1) in der laufenden fehlte Ruud verletzungsbedingt.

Málaga in Madrid zum Verlieren verurteilt

Auch was den Spielausgang heute angeht, hat Pedro eine eindeutige Statistik. von 61 Spielen, die Málaga insgesamt in der spanischen Hauptstadt gespielt hat, konnten die Andalusier nur ein einziges gewinnen. Konkret gegen Real Madrid, also im Bernabéu-Stadion, gab es in 27 Spielen ganze 22 Niederlagen und lediglich 5 Unentschieden, wobei das letzte Unentschieden mittlerweile acht Jahre zurückliegt. Die Statistik favorisiert ganz klar das in letzter Zeit kriselnde Real (siehe hierzu auch Artikel „Quo vadis, Real Madrid„).

Victor Valdés sicherster aktiver Torhüter der Liga

Victor Valdés wird heute sein 200. Spiel für den FC Barcelona bestreiten. Dabei kann der Spanier auf eine hervorragende Statistik zurückblicken. In 199 Spielen hat er bisher 176 Gegentore kassiert. Mit nur 0,88 Toren pro Spiel ist das der niedrigste Durchschnitt aller aktiven Torhüter in der Liga BBVA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.