Daten und Fakten zum 30. Spieltag

Während die Begegnung zwischen Villareal und dem FC Málaga momentan noch läuft (seit 22 Uhr), hat der FC Barcelona gegen Recreativo de Huelva einen glanzlosen 2-0 Sieg errungen. Die Tore erzielten Iniesta nach bereits 45 Sekunden sowie Morris per Eigentor in der 68. Minute.

Nun, auf das Spiel selber möchte ich nicht weiter eingehen. Vielmehr soll es sich bei diesem Beitrag mal wieder um einige  interessante Daten und Fakten handeln, die – wie fast immer – vom Fußballexperten Pedro Martín (Cadena Ser) stammen und im Rahmen der Sendung „El Larguero“ präsentiert werden.

FC Barcelona 2 – 0 Recreativo de Huelva

Víctor Valdés mit Rekord

  • Der FC Barcelona ist nach dem heutigen Spiel mittlerweile seit fünf Spielen ohne Gegentor. Zum letzten Mal gelang den Katalanen dies in der Saison 1991/1992 (damals  hieß der Keeper Zubizarreta)
  • Barça-Keeper Víctor Valdés ist seit nunmehr 455 Minuten in der Liga BBVA ohne Gegentor. Das bedeutet eine neue Bestmarke (die letzte lag bei 420 Minuten).
  • Die Negativ-Serie von Recreativo de Huelva im Camp Nou-Stadion setzt sich dagegen fort. Noch nie konnte der andalusische Klub dort weder punkten und ja nicht einmal ein Tor schießen.

Villareal – FC Málaga

Pellegrini feiert Jubiläum

  • Pellegrini bestreitet heute sein 250. Spiel als Coach von Villareal. 118 davon, also 47%, konnte die Mannschaft unter der Leitung des Chilenen gewinnen. Eine akzeptable Quote, wenn man bedenkt, dass Villareal bei Amtseintritt von Pellegrini vor fünf Jahren ein eher mittelmäßiger Klub war. Mittlerweile gehört Villareal zu den absoluten Top-Klubs Europas und kämpft zur Zeit um den Einzug ins Halbfinale der Champions League.
  • Gegen Málaga hat der FC Villareal noch nie verloren (3 Siege und 2 Niederlagen).
  • Schiri Rubinos Pérez ist der Lieblingsschiri von Villareal. Mit ihm haben der Klub aus Castellón bisher acht Mal gewonnen und einmal Unentschieden gespielt.

Real Madrid – Valladolid

Real zweitbester Zweiter

  • Real Madrid ist der zweitbeste Zweite in der Geschichte der Liga. Klingt vielleicht etwas verwirrend ;-). In der Saison 58/59 war es ebenfalls Real Madrid, der als zweiter hinter dem FC Barcelona eine etwas bessere Punktezahl hatte, als die Königlichen in der aktuellen Saison.
  • In 44 der 58 Saisons der Liga (mit mehr als 30 Spieltagen) hätte Real Madrid die aktuelle Punktezahl (66) gereicht, um Meister zu werden!
  • Ein Sieg der Königlichen morgen wäre der 300. Sieg für Raúl. Vor ihm liegen nur noch Zubizarreta und Sanchís.

RCD Mallorca – UD Almería

Manzano sucht ersten Sieg gegen Almería

  • Gregorio Manzano, Trainer von Mallorca, wird gegen Almería sein 300. Ligaspiel als Trainer bestreiten. Von den 299 Spielen war er bei 158 Trainer beim Inselklub. Außerdem hat er bisher gegen alle 33 Gegner, die ihm in der ersten Liga über den Weg gelaufen sind, wenigstens einmal gewonnen. Alle bis auf einen: UD Almería (zwei Unentschieden und eine Niederlage).

Osasuna – Athletic Bilbao

Die Kopfballspezialisten

  • Osasuna und Athletic Bilbao sind die beiden Mannschaften mit den meisten Kopfballtoren. Osasuna hat in dieser Saison bereits 12 Mal per Kopf getroffen, der Klub aus Bilbao 11 Mal.

Sporting Gijón – FC Valencia

Sporting noch ohne Unentschieden

  • Sporting Gijón hat in den bisherigen 29 Spielen der aktuellen Saison noch kein einziges Unentschieden gehabt. Den Rekord hält ausgerechnet Gegner Valencia, der in der gesamten Saison 63/64 ohne Unentschieden blieb (16 Siege und 14 Niederlagen).

Atlético Madrid – Deportivo La Coruña

  • Erneut eine schlechte Saison für Atlético de Madrid. Mathematisch ist es für den Madrider nicht mehr möglich, Meister zu werden und wird somit erneut ohne Titel bleiben. Die letzte Trophäe datiert aus der Saison 95/96, als Atlético das Double holte. Seit dem lag der Hauptstadt-Klub am Ende der Saison durchschnittlich 27 Punkte hinter dem Tabellenführer. Momentan sind es 29.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.