Pedro und sein Pelé-Tor

Bei der Begegnung zwischen dem FC Barcelona und Deportivo La Coruña (3-0) (Liga BBVA, 32. Spieltag) gelang Pedro am letzten Donnerstag ohne Zweifel das Tor der Woche. Beim Stand von 1-0 kam der Ball nach einem Abpraller von Depor-Keeper Aranzubia zum jungen Barça-Spieler, der ihn direkt annahm und aus etwa 40 Metern ins gegenerische Tor beförderte. Die Katalanen gewannen übrigens mühelos mit 3-0 (Tore: Bojan 15′,  Pedro 69′ und Touré 72′).

Pedros Tor gegen Deportivo

Pedros Tor ist sicherlich nicht ohne und wann immer ein Spieler ein solcher Treffer gelingt, mach es schnell die Runde. In der spanischen Presse wird es seit Tagen mit dem Treffer von Pelé bei der WM 1970 gegen die ehemalige Tschechoslovakei verglichen – mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass Pelé dieses Tor nie erzielt hat. Wie in dem Video zu sehen, verfehlte „O Rei“ (der König) das Tor nur knapp.

Ob Pedros Tor mit Palermos Kopfballtor aus 45 Metern oder dem Eigentor von Jehu Chiapas beim Viertelfinale der CONCAF Champions League zwischen Pumas de México und Marathon de Honduras mithalten kann?

Pelés bekanntestes „Nicht-Tor“ (1970)

Kopfball-Tor aus 45 Metern von Palermo

Kurioses Eigentor in Méxiko

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.