Der FC Barcelona ist (fast) Meister

Seit der Niederlage im direkten Duell vor knapp einem Monat bleibt Real Madrid im Hinblick auf den Titelkampf nichts anderes übrig, als auf einen Patzer des großen Erzrivalen zu hoffen. (Zur Erinnerung: Real und Barça trennen einen Punkt, da aber der direkte Vergleich zählt, braucht Real mindestens einen Punkt mehr als die Katalanen, um Meister zu werden).

FC Sevilla 2 -3 FC Barcelona

Doch Barça hat auch die – zumindest auf dem Papier – schwierigste der verbleibenden Aufgaben erfolgreich gelöst. 2-3 hat das Team von Guardiola im Sánchez Pizjuán Stadion in Sevilla gewonnen und damit einen immensen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht.

Dabei hatte Barcelona zwischenzeitlich sogar 0-3 in Führung gelegen. Die Tore für die Katalanen erzielten Messi (Min. 5), Bojan (Min. 27) und Pedro (Min. 62). Doch, als alles bereits entschieden schien, verkürzte der FC Sevilla dann binnen zwei Minuten völlig überraschend auf 2-3 und machte die Partie noch einmal richtig schön spannend. In der 68. Minute war es Kanouté und in der 70. der Brasilianer Luis Fabiano, die zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr der Gäste eiskalt ausnutzten.

Video-Zusammenfassung (youtube.com)

Real Madrid 5 – 1 Athletic Bilbao

Real Madrid hatte mit Athletic Bilbao und zudem noch im eigenen Stadion (außer dem Spiel gegen den FC Barcelona hat Real alle Heimspiele in dieser Saison gewonnen!) eine mehr als machbare Aufgabe und gewann trotz einer zähen ersten Hälfte auch schließlich recht deutlich mit 5-1 (1-1).

Real ging durch Ronaldo in der 22. Minute per Elfmeter in Führung. Amorebieta hatte im Strafraum den Ball mit der Hand gespielt. Schiri Fernandéz zeigte dem Bilbao-Spieler übrigens für die Aktion die rote Karte – meines Erachtens eine völlig übertriebene Entscheidung! Die Gäste also bereits ziemlich früh nur noch zehnt. Trotzdem fiel das nächste Tor im Bernabéu für die Gäste aus dem Baskenland und zwar kurz vor der Halbzeit durch Yeste. Die Real-Abwehr schaute bei dem Treffer übrigens ziemlich alt aus.

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit und spätestens nach dem 0-3 des parallel statt findenden Barça-Spiels schien man in den Gesichtern der Real-Spieler so etwas wie Resignation zu erkennen. Kein Wunder, stand doch zu jenem Zeitpunkt der FC Barcelona mathematisch als Meister fest. Doch Higuaín ('77), Ramos ('79), Benzema ('81) sorgten dann, sicherlich auch durch die beiden Sevilla-Tore angetrieben, innerhalb von vier Minuten für die Entscheidung. Marcelo setzte dann zwei Minuten vor Spielende den Schlusspunkt.

Video-Zusammenfassung (youtube.com)

Die Gegner am letzten Spieltag heißen Valladolid und Málaga

Der letzte Spieltag (15./16. Mai) verspricht Spannung pur. Real Madrid muss auswärts gegen Málaga antreten und hoffen, dass Real Valladolid im Camp Nou ein Wunder vollbringt und gegen die Katalanen mindestens ein Unentschieden holt. Klingt zwar zunächst recht unwahrscheinlich doch sowohl Málaga als auch Valladolid befinden sich mitten im Abstiegskampf und müssen unbedingt punkten. Überhaupt gibt es mit Athletic Bilbao – Deportivo nur ein einziges Spiel, wo überhaupt nichts auf dem Spiel steht.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.