Vorschau: FC Valencia – Real Zaragoza

Die Partie zwischen dem Tabellenvierten Valencia und dem Tabellenschlusslicht Zaragoza eröffnet ab 18 Uhr den 9. Spieltag der Liga BBVA.

Nach den beiden Niederlagen in Folge von Valencia gegen Mallorca und den FC Barcelona droht das Team von Unai Emery den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Der Coach wird daher gegen Zaragoza auf Rotationsexperimente (24 von 25 Spieler standen in dieser Saison bereits in der Startelf) verzichten und bis auf Stammkeeper César (wird für das CL-Spiel gegen Glasgow reserviert) die beste Elf aufstellen.

Die Gäste aus Zaragoza dagegen brauchen den ersten Saisonsieg, um nicht völlig in der Misere zu versinken. Immerhin konnte das Team von Gay unter der Woche gegen Real Betis im Pokal den ersten Saisonsieg überhaupt feiern und dadurch etwas Selbstbewusstsein tanken.

Doch in der Liga ist Zaragoza nach dem 8. Spieltag immer noch ohne Sieg und hat gerade einmal drei Punkte. Sollten die Aragoneser morgen in Mestalla verlieren, wäre es der schlechteste Saisonstart der Vereinsgeschichte (zusammen mit der Saison 52/53).

Die Bilanz spricht jedoch eindeutig für Valencia. Zaragoza hat im Mestalla-Stadion das letzte Mal in der Saison 1992/1993 gewonnen. Insgesamt trafen beide Teams bisher 54 Mal aufeinander mit 33 Siegen für Valencia, fünf für Zaragoza sowie 16 Unentschieden und einer Gesamttorbilanz von 109:41 zu Gunsten Valencias.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Valencia: Moyá; Bruno, Navarro, Costa, Mathieu; Joaquín, Banega, Topal, Mata; Aduriz, Soldado

Zaragoza: Doblas; Obradovic, Contini, Edmilson, Jarosik, Diogo; Ander, Ponzio, Gabi, Lafita; Braulio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.