Die interessantesten Daten und Fakten der Hinrunde

Heute startet in Spanien die Rückrunde der Liga BBVA. Hier gibt es für Euch noch einmal die wichtigsten Fakten, Rekorde und Kuriositäten der Hinrunde. Wusstet ihr zum Beispiel, dass das fairste Team der Liga bisher Real Sociedad ist? Oder dass es in der Hinrunde bisher 14 Derbys gab?

Samstag, Sonntag oder Montag?

Hércules Alicante hat die meisten Montagsspiele bestritten (5). Der FC Barcelona, FC Valencia und Athletic Bilbao hingegen haben je 10 ihrer 19 Spiele am Samstag bestritten. Das Team das am häufigsten am Sonntag ran musste ist Málaga (13). 12 Mal spielte Barça übrigens vor dem Erzrivalen Real Madrid und sechs Mal danach.

Die treusten Fans

Das Bernabéu Stadion (Real Madrid) beherbergte mit einer Auslastung von 91% die treusten Fans, gefolgt von Athletic Bilbao (89%). Schlusslicht war Levante mit 43%.

Das fairste Team

Bei Spielen von Real Sociedad sollte man lieber nicht auf rote Karten setzen: in den 1.710 Spielminuten, die der Aufsteiger bisher in der Hinrunde bestritten hat, gab es nämlich keinen einzigen Platzverweis, weder für Sociedad noch für den Gegner! Der letzte Platzverweis bei Real Sociedad ist knapp vier Jahre her (Mikel González).

Die Derbys

14 Derbys gab es in der Hinrunde, nur vier Mal gewann die Heimmannschaft (bei drei Unentschieden und sieben Heimniederlagen). Die vier letzten Derbys endeten mit einer Heimniederlage. In drei dieser Spiele erzielten die Gäste mindestens drei Tore.

Die meisten Spiele

Fünf Spieler in der Liga BBVA haben die gesamten 1.710 Minuten (19 Spiele) der Hinrunde bestritten: Neben Real-Stürmer Cristiano Ronaldo waren es die Abwehrspieler Mikel González (Real Sociedad) und Iraola (Athletic) sowie die beiden Mittelfeldspieler Lora (Sporting Gijón) und Bruno Soriano (Villareal).

Spanier vs. Ausländer

Almería ist die Mannschaft, die bisher die meisten Ausländer in einer Startelf hatte: neun Spieler! Im Gegensatz dazu haben drei Klubs in der Hinrunde mindestens einmal mit einer ausschließlich spanischen Startelf gespielt: Sporting Gijón (1x), Levante (4x) und Athletic Bilbao (19x).

Die Erfahrensten

Die Spieler, die beim Spiel Osasuna – Barcelona, in der Startelf beider Teams standen, kamen zusammen auf 3.906 Ligaspiele. Das Gegenbeispiel hierzu war das Spiel zwischen Málaga und Real Sociedad, wo die kumulierte Erfahrung der 22 Spieler 1.106 Spiele betrug.

Unverzichtbar

Der Spieler ohne dessen Tore sein Klub die meisten Punkte verloren hätte ist Ronaldo. Ohne die 22 Tore des Portugiesen hätte Real Madrid zehn Punkte weniger. Weitere unverzichtbare Spieler sind: Aduriz (9 Punkte weniger für Valencia ohne seine 7 Tore), Llorente (Bilbao hätte ebenfalls 9 Punkte weniger ohne seine 11 Tore). Ohne die 18 Tore von Messi wäre der FC Barcelona übrigens „nur“ um sieben Punkte ärmer.

Die Tormaschinen

Messi hat als einziger in fünf Spielen in Folge getroffen, am häufigsten das erste Tor des Spiels erzielt (7x), am häufigsten auswärts getroffen (11) und die meisten Vorlagen gegeben (13). Ronaldo führt die Torschützenliste an (22 Tore). Llorente (Bilbao) hat die meisten Kopfballtore erzielt (7).

Der Jüngste und der Älteste

Juanmi war der jüngste Spieler und Torschütze der Hinrunde (sein erstes bestritt er mit 17 Jahren und 100 Tagen, 15 Tage später machte er gegen Zaragoza einen Doppelpack). Der älteste Spieler der Hinrunde war César (Valencia, 39 Jahre und 107 Tage) und der älteste Torschütze Pinillos (Racing Santander, 36 Jahre und 76 Tage).

Der beste Torwart

Victor Valdés (FC Barcelona) kassierte am 18. Dezember gegen Espanyol erstmals nach 486 gespielten Minuten (vier Spiele in Folge) wieder ein Gegentor. Auf der anderen Seite kassierte Diego Alves (Almería) 14 Spiele in Folge mindestens ein Gegentor, hielt gleichzeitig aber die meisten Elfmeter (2).

Die meisten Platzverweise

Drei Spieler sahen in der Hinrunde 10 gelbe Karten: Botía (Sporting), Puñal (Osasuna) und Gurpegui (Bilbao). Weitere drei wurden zwei Mal des Platzes verwiesen: Ponzio (Zaragoza), Eliseu (Málaga) und Fernando Navarro (Sevilla).

Pechvogel der Hinrunde

Bilbao-Spieler San José war der einzige, der in einem Spiel sowohl einen Elfmeter verschuldete als auch ein Eigentor machte.

Am häufigsten ausgewechselt

Real Madrid Spieler Mesut Özil spielte 18 Spiele von Beginn an, beendete aber nur drei, wurde somit 15 Mal ausgewechselt. Almería-Spieler Ulloa wurde hingegen 14 Mal eingewechselt und war zusammen mit Bojan (FC Barcelona, Negredo (FC Sevilla) und Aranburu (Real Sociedad) der erfolgreichste Joker der Hinrunde (3 Tore).

Ballbesitz

Der FC Barcelona hatte in den 19 Spielen der Hinrunde durchschnittlich 70% Ballbesitz, Real Madrids 58%. In drei Spielen der Königlichen hatte der Gegner mehr Ballbesitz (gegen Racing, Barcelona und Getafe).

Gewinner und Verlierer

Die Barça-Spieler Puyol und Busquets haben alle 15 Spiele gewonnen, die sie in der Hinrunde bestritten haben. Im Gegensatz dazu hat Manu Torres (Málaga) fünf Spiele gespielt.. und verloren.

Kapitäne

Casillas (Real Madrid) trug als einziger Spieler in allen 19 Spielen die Kapitänsbinde. Ihm folgen mit 18 Spielen Munitis (Racing) und Gabi (Zaragoza).

Quelle: as.com /@2010MisterChip

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.