Keeper trifft in der 95. Minute… per Kopf!

Deportivo La Coruña hat heute im Liga BBVA-Spiel gegen Almería in der fünften Minute der Nachspielzeit einen wertvollen Punkt gerettet. Erwähnenswert ist das Tor nicht nur, weil es in der sprichwörtlich letzten Sekunde fiel, sondern vor allem, weil es sich bei dem Torschützen um Aranzubía gehandelt hat. Und das ist kein geringerer als der Torwart von Deportivo!

Als alles bereits entschieden schien, verursachte ein Fehler der rotweißen in der 94. Minute einen letzten Eckball für die Gäste, den Pablo Álvarez trat. Gäste-Torwart Aranzubía, zwischenzeitlich mit nach vorne gelaufen, stand dann goldrichtig und köpfte den Ball in Manier eines 9er Stürmers rein.

Für die Statistik-Freunde unter euch gibt es hier noch einige Daten und Fakten zu Torwarttoren in der Primera División:

  • Das Tor von Aranzubía war das erste Tor eines Keepers in der spanischen Liga seit dem 3. März 2002. Damals traf Nacho González (Las Palmas) per Elfmeter gegen Bilbao.
  • Aranzubía hat das 17. Tor eines Keepers in der Geschichte der Liga BBVA erzielt. Und er ist der erste, dem dies mit dem Kopf gelingt.
  • Die Namen der Torwärter, die bisher in der Liga getroffen haben: Santamaría (1), Fenoy (6), Chilavert (1) und Nacho González (6) per Elfmeter, Toni Prats (2) per Foul und Aranzubía (1) per Kopf.
  • Elfmetertore ausgenommen, datiert das letzte Torwarttor in der Primera División vom 26.01.2000 (damals traf der Betis-Keeper Toni Prats per Freistoß gegen Iker Casillas. Real gewann die Partie jedoch dennoch mit 2-1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.