Der FC Barcelona ist spanischer Meister 2010/2011

Der FC Barcelona ist spanischer Meister 2010/2011! Zwar kamen die Katalanen in Levante nicht über ein 1-1 Unentschieden hinaus, sie benötigten aber auch nur einen Punkt, um zwei Spieltage vor Saisonende vorzeitig den Meistertitel zu verteidigen (zur Tabelle).

Tore

Im Estadio Ciudad de Valencia brachte Keita die Gäste mit einem beeindruckenden Kopfball in der 27. Minute in Führung, Caicedo glich kurz vor der Halbzeit (40′) für Levante aus.

Das „fast-Traumtor“ von Messi

In der 58. Minute hätte Leo Messi beinahe ein Traumtor gemacht, der Weltfußballer scheiterte jedoch am Pfosten.

Uneinholbarer Rückstand

Erzrivale und Direktverfolger Real Madrid hatte gestern den FC Getafe souverän mit 4-0 (mit lupenreinem Hattrick von Ronaldo) besiegt und den Rückstand auf die Katalanen zwei Spieltage vor Schluss um zwei Punkte (auf sechs) verringert, doch, selbst wenn der FC Barcelona die beiden letzten Spiele verlieren und Real seine wiederum gewinnen würde, wäre da immer noch der direkte Vergleich, der in Spanien bei Punktgleichheit Vorrang hat. Und dieser direkte Vergleich spricht nach dem 5-0 Sieg Barças in der Hinrunde (13. Spieltag) und dem 1-1 Unentschieden im Bernabéu Mitte April dieses Jahres (32. Spieltag) eindeutig für die Katalanen.

Daten und Fakten

  • Guardiola ist der erste Trainer der Primera División, der mit drei Liga-Titeln in Folge debütiert.
  • Xavi ist, zusammen mit Guardiola, der Spieler, der die meisten Liga-Titel mit dem FC Barcelona gewonnen hat: 6 Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.