El Clásico: das hochkarätigste Fußballduell der Welt

Über El Clásico ist in den letzten Tagen ziemlich viel geschrieben worden. Hier soll zusammenfassend erklärt werden, warum kein anderes Fußballduell an ein Real Madrid – FC Barcelona ran kommt.

Weltfußballer des Jahres

Mit Cristiano Ronaldo, Xavi Hernández und Lionel Messi werden heute die drei Finalisten, die Weltfußballer des Jahres 2011 werden können, auf dem Spielfeld des Bernabéu-Stadions stehen. Ronaldo gewann bereits 2008 den Award, Messi ist der amtierende Weltfußballer des Jahres. Zusammen mit Kaká (Gewinner 2007) könnten heute somit bis zu drei Spieler auf dem Rasen stehen, die im Laufe ihrer Karriere zum besten Fußballer der Welt gewählt wurden.

Weltmeister

14 amtierende Weltmeister stehen im Aufgebot beider Teams: fünf bei Real Madrid und neun beim FC Barcelona.

Die besten Kader

Von den 55 durch die FIFA und die Vertretung von Profifußballern (FIFPro) nominierten Kandidaten für die beste Startelf des Jahres stellen Real Madrid und der FC Barcelona zusammen 21 (38%). Vom FC Barcelona sind nominiert: Valdés, Abidal, Dani Alves, Piqué, Puyol, Busquets, Cesc Fábregas, Iniesta, Xavi, Messi und Villa. Bei Real Madrid sind es Casillas, Carvalho, Marcelo, Pepe, Ramos, Xabi Alonso, Kaká, Özil, Cristiano und Benzema.

Die besten Trainer der Welt

José Mourinho wurde 2010 von der FIFA zum besten Trainer der Welt gewählt. Die IFFHS wiederum wählte Josep Guardiola 2009 zum besten Trainer. 2011 sind beide, zusammen mit Sir Alex Ferguston, von der FIFA wieder für den Preis „FIFA Trainer des Jahres“ nominiert. Zusammen haben „Mou“ und „Pep“ 30 Titel im Laufe ihrer Trainer-Karriere gewonnen (Mourinho 18, Guardiola 12).

Die besten der Champions League 2011/2012

Real Madrid hat die beste Gruppenphase eines Teams in der Champions League hingelegt: sechs Siege aus sechs Spielen (18 Punkte) mit +17 Toren. Der FC Barcelona schloss die Gruppenphase als zweitbestes Team ab mit fünf Siegen und einem Unentschieden gegen den AC Mailand (16 Punkte).

Die torgefährlichsten Klubs 2011/2012

Sowohl in der Champions League als auch in der heimischen Liga sind Real Madrid und der FC Barcelona die beiden torgefährlichsten Teams in Europa. In der europäischen Königsklasse erzielte der FC Barcelona bisher 20 Tore, gefolgt von Real Madrid (19) und Chelsea (13). In der Primera División haben die Königlichen bisher 49 Tore erzielt, die Katalanen 47. Lediglich Manchester City (Premier League) kann mit den beiden spanischen Top-Klubs mithalten.

Die meisten Fans bei Facebook und Twitter

Der FC Barcelona ist der Klub mit den meisten Facebook + Twitter Fans. Insgesamt 25.575.118 Personen folgen dem FC Barcelona über beide soziale Netzwerke. Real Madrid hat 24.980.028 „Fans“. Cristiano Ronaldo ist der Fußballspieler mit den meisten Facebook-Fans (35 Millionen). Fünf Millionen „Follower“ folgen CR7 auf Twitter.

Quelle: marca.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.