1.151 Minuten ohne Gegentor!

Der FC Barcelona gewann am Sonntag im Camp Nou gegen Real Betis und blieb dabei erstmals in dieser Saison nicht ohne Gegentor. Xavi Hérnandez (Min. 10) in seinem 400. Liga-Spiel und Lionel Messi (Min. 12) hatten die Katalanen in Führung gebracht und alles sah nach einem weiteren Barça-Spaziergang aus, doch dann gelang Rubén Castro in der 31. Minute etwas, was zuletzt der Almería-Spieler Corona geschafft hatte: ein Liga-Tor gegen Barça im Camp Nou zu erzielen. Corona erzielte sein Tor am 9. April 2011 in der 50. Minute. 19 Liga-Stunden und 11 Liga-Minuten mussten vergehen, ehe Keeper Valdés vor eigenem Publikum erneut hinter sich greifen musste.

Roque Santa Cruz erzielte in der zweiten Halbzeit (Min. 52) sogar noch das zwischenzeitliche 2-2, doch Alexis Sánchez (Min. 76) und erneut Messi (Min. 86) per Elfmeter stellten den alten Abstand wieder her und das Team von Guardiola gewann am Ende mit 4-2 und kam gegen eine sehr gute Betis-Mannschaft mit dem Schrecken davon (zur Tabelle).

Bilbao-Rekord um 133 Minuten überboten

Der FC Barcelona hat den alten von Athletic Bilbao 1971 aufgestellten Rekord um 133 Minuten überboten (1.018 Minuten). Den dritten Platz in der Liste der Klubs mit den meisten Liga-Heimspiele in Folge ohne Gegentor belegt übrigens Zweitligist Córdoba (966 Minuten in der Saison 1964/65).

Die letzten 14 Liga-Heimspiele

09.04.2011, FC Barcelona 3-1 UD Almería (Corona Min. 50)
23.04.2011, FC Barcelona 2-0 Osasuna
08.05.2011, FC Barcelona 2-0 Espanyol
15.05.2011, FC Barcelona 0-0 Deportivo
29.08.2011, FC Barcelona 5-0 Villarreal
17.09.2011, FC Barcelona 8-0 Osasuna
24.09.2011, FC Barcelona 5-0 At. Madrid
15.10.2011, FC Barcelona 3-0 Racing
22.10.2011, FC Barcelona 0-0 Sevilla
29.10.2011, FC Barcelona 5-0 Mallorca
19.11.2011, FC Barcelona 4-0 Zaragoza
29.11.2011, FC Barcelona 4-0 Rayo Vallecano
03.12.2011, FC Barcelona 5-0 Levante
15.01.2012, FC Barcelona 4-2 Betis (Rubén Castro Min. 31)

Tor von Corona (9.4.2011, Min. 50)

Tor von Rubén Castro (15.1.2012, Min. 31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.