Neun Tore im verrücktesten Spiel der Saison

Der FC Barcelona hat in einem mehr als spektakulären Spiel drei wertvolle Punkte aus Riazor geholt und dadurch den siebten Saisonsieg im achten Spiel eingefahren. Die Begegnung hatte so ziemlich alles, was sich ein Fußballfan wünschen kann. Insgesamt sahen die Zuschauer neun abwechslungsreiche Tore, von denen Lionel Messi allein drei Treffer erzielte.

Niemand hätte wohl nach den ersten 20 Spielminuten beim Stand von 0-3 erwartet, dass der FC Barcelona fünf Tore würde erzielen müssen, um dieses Spiel doch noch zu gewinnen. Die Galizier kamen durch ein Elfmetertor von Pizzi in der 27. Minute wieder ins Spiel, nachdem Jordi Alba (3′), Christian Tello (8′) und Leo Messi (18′) einen komfortablen Drei-Tore-Vorsprung für die Gäste hergestellt hatten. Ein Patzer von Barça-Keeper Victor Valdés ließ Deportivo durch Bergantiños in der 37. Minute sogar auf 2-3 verkürzen, doch Messi baute kurz vor der Halbzeit die Führung erneut aus. Wie bereits schon beim ersten und dritten Barça-Tor hieß der Vorlagengeber auch beim 2-4 Cesc Fàbregas, der an diesem Abend eine seiner besten Leistungen als Barça-Spieler zeigte.

Kurz nach Wiederanpfiff verwandelte Pizzi einen direkten Freistoß, sodass der Mannschaft von Luis Oltra erneut nur ein Tor zum Ausgleich fehlte. Nur zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer sah Mascherano dann auch noch die zweite gelbe Karte, der FC Barcelona spielte somit die ganze zweite Halbzeit in Unterzahl. Mit seinem dritten Tor des Abends baute Messi die Führung in der 78. Minute erneut auf 3-5 aus. Es war der 15. Liga-Hattrick des Weltfußballers. Doch die Freude währte nicht lange, denn nur eine Minute später traf Jordi Alba zum zweiten Mal, in diesem Fall jedoch ins falsche Tor. Am Ende blieb es bei den neun Toren, so viele wie bei keinem anderen Spiel bisher in dieser Saison gefallen sind.

Durch den Sieg konnte der FC Barcelona den Acht-Punkte-Vorsprung auf Real Madrid wiederherstellen. Die Königlichen hatten ein paar Stunden zuvor Celta De Vigo mit 2-0 (Tore durch Higuaín und Ronaldo) besiegt.

Videos

Hier gibt es die Tore und Highlights des Deportivo La Coruña 4-5 FC Barcelona:

Statistiken

Und zum Abschluss gibt es hier noch sieben interessante Statistiken zum Spiel:

  • Das letzte Mal, dass der FC Barcelona nach acht Spieltagen 11 oder mehr Gegentore kassierte, war vor mehr als zehn Jahren (2002/03).
  • Tito Vilanova ist, neben Louis Van Gaal, der erfolgreichste Barcelona-Trainer bei seinem Debüt nach acht Spielen mit sieben Siegen, einem Unentschieden und keiner Niederlage.
  • Nur drei Teams sind mit dieser Bilanz (7 S, 1 U, 0 N) in eine Saison der Primera División gestartet und wurden am Ende trotzdem nicht Meister: Espanyol (1952/53), Sporting (1979/80) und Real Madrid (1991/92).
  • Das letzte Mal, dass ein Spiel in der spanischen Liga 4-5 endete, war vor 19 Jahren (Albacete 4-5 Athletic Bilbao am 26.05.1993).
  • Es war das erste Mal seit dem 1. März 2009, dass der FC Barcelona vier Gegentore kassierte (4-3 gegen Atlético de Madrid).
  • Das Spiel war mit neun Toren das bisher torreichste in der Liga BBVA 2012/13.
  • Valerón (Deportivo), sah heute seine ZWEITE gelbe Karte seit dem 06. März 2005.

Quelle: @2010MisterChip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.