Barça heute dank dem FC Málaga spanischer Meister?

Dass der FC Barcelona in dieser Saison seine 22. Spanische Fußball Meisterschaft einfährt, steht inzwischen außer Frage. Bei noch vier ausstehenden Spielen in der Liga BBVA liegen die Katalanen elf Punkte vor dem Erzrivalen Real Madrid. Damit ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die Meisterschaft perfekt ist. Am heutigen Mittwoch könnte ausgerechnet der größte Rivale und spanische Rekordmeister (32 Titel) Real Madrid dafür sorgen, dass es auf den katalanischen Straßen in der Nacht laut durch die jubelnden Barça-Fans wird.

Vorschau: Real Madrid – Málaga

Denn Real Madrid spielt bereits an diesem Mittwoch eines von zwei vorgezogenen Spielen des übernächsten Spieltages in der höchsten spanischen Liga aufgrund des Pokalfinals zwischen Real und Atlético Madrid am 17. Mai dieses Jahres. Sollte Real Madrid heute (21:30 Uhr) gegen den FC Málaga nicht gewinnen, dann stünde der FC Barcelona als spanischer Meister fest. Zwar werden die Königlichen sicherlich mit voller Konzentration in das Match gegen die Andalusier gehen. Allerdings werden auch die Gäste die Partie nicht herschenken, geht es zumindest theoretisch noch um die Qualifikation für die Europa League oder gar die erneute Teilnahme an der Champions League. Denn der FC Málaga hofft noch auf einen Erfolg seines Einspruchs gegen die Sperre im internationalen Wettbewerb in der kommenden Saison. Dass die Aufgabe für Real keine leichte sein wird, zeigt sich schon an den letzten beiden Spielen im Estadio Santiago Bernabéu, die mit 1:1 und 3:2 für Real endeten. Im Hinspiel in dieser Saison kassierten Cristiano Ronaldo, Mesut Özil, Sami Khedira und Co. zudem eine 2:3 Niederlage im Dezember, als Roque Santa Cruz doppelt traf für die Gastgeber.

Nominierte Spieler

Real Madrid

José Mourinho hat für das Spiel gegen den FC Málaga 19 Spieler nominiert. Darunter befindet sich jedoch nicht Pepe.

Torhüter: Casillas, Diego López und Adán.
Abwehrspieler: Varane, Albiol, Coentrão, Carvalho, Nacho und Fabinho.
Mittelfeldspieler: Kaká, Özil, Xabi Alonso, Essien, Modric, Callejón und Di María.
Stürmer: Cristiano Ronaldo, Benzema und Higuaín.

FC Málaga

Manuel Pellegrini wiederum hat folgende 20 Málaga-Spieler nominiert: Kameni, Lugano, Demichelis, Camacho, Joaquín, Saviola, Baptista, Seba, Lucas Piazon, Willy Caballero, Pedro Morales, Iturra, Duda, Eliseu, Portillo, Sergio Sánchez, Isco, Onyewu, Santa Cruz und Antunes.

Vorschau: Celta – Atlético de Madrid

Liga BBVA 2012/13, 36. Spieltag, Vorschau: Celta De Vigo - Atlético de Madrid

Nicht weniger interessant ist die zweite Partie am heutigen Mittwoch um 19:30 Uhr, wenn der zweite Finalist im Copa del Rey, Atlético Madrid, bei Celta de Vigo antreten muss. Die Gäste aus der spanischen Hauptstadt können sich mit einem Erfolg Rang drei bereits sichern. Dagegen geht es für Celta de Vigo um den Klassenerhalt. Mit einem Sieg könnte das Team die Konkurrenz im Kampf gegen den Abstieg unter Druck setzen und vorrübergehend von Rang 19 auf Platz 16 rutschen.

Nominierte Spieler

Celta De Vigo

Folgende 19 Spieler sind seitens Celta De Vigo nominiert: Javi Varas, Rubén, Jonny, Roberto Lago, Bellvís, Vila, Túñez, Cabral, Madinda, Oubiña, Alex López, Natxo Insa, Quique de Lucas, Toni, Orellana, Krohn-Dehli, Augusto Fernández, Bermejo und Iago Aspas.

Atlético de Madrid

Diego Simeone hat folgende 19 Spieler nominiert: Thibaut Courtois, Sergio Asenjo, Juanfran Torres, Joao Miranda, Cata Díaz, Diego Godín, Filipe Luis, Emiliano Insua, Mario Suárez, Gabi Fernández, Tiago Mendes, Óliver Torres, Raúl García, Cristian Rodríguez, Radamel Falcao und Adrián López.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.