Manipulationsverdacht beim Levante 0 – 4 Deportivo

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wird in Spanien derzeit das Liga BBVA Spiel zwischen Levante und Deportivo La Coruña (31. Spieltag) unter die Lupe genommen. Grund der Ermittlung sind verdächtig hohe Wetteinsätze, die in der Halbzeit beim Stand von 0-3 für die galizischen Gäste platziert wurden. Laut dem spanischen Blatt El Confidencial ermittelt die zuständige Antikorruptionsbehörde aufgrund von Manipulationsverdacht.

Derzeit wird versucht, die Ursprünge jener Wetten herauszufinden. Der Staatsanwaltschaft liegen Informationen vor, denen zufolge es sich bei den Spielern um Angehörige von bestimmten Spielern handele. Drei Levante-Spieler, Munúa, Ballesteros und Juanlu wurden von Levante-Coach Juan Ignacio Martínez „JIM“ zuletzt nicht mehr berücksichtigt…

Video: UD Levante 0 – 4 Deportivo La Coruña

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.