Nicht alle spanischen Fußballstars können Urlaub genießen

Während sich viele Menschen bereits jetzt auf den nahenden Sommerurlaub freuen, haben für die Spieler der Liga BBVA die schönsten Wochen des Jahres bereits begonnen. Denn mit dem Ende der Saison hieß es für einen Großteil der Profis aus der höchsten spanischen Spielklasse, für einige Wochen auszuspannen, um gut erholt in die Vorbereitung für die neue Saison 2013/2014 der Liga zu starten (bald werden werden wir hierzu berichten). So kann in diesen Tagen manch ein Fußballspieler von Barcelona, Bilbao und Osasuna bis nach Sevilla, Málaga und Granada beim Tummeln am Strand oder Relaxen an einem entlegenen Ort angetroffen werden.

Einige der Profis versuchen sich im Sommerurlaub auch in anderen Dingen wie dem Wassersport oder beim Golfen. Viele spanische Fußballspieler versuchen sich mit Poker, um schon in ihrem Jahresurlaub vielleicht die nächste Karriere vorzubereiten und in Zukunft vielleicht an einem Pokerstars-Tisch neben Sportikonen wie Ronaldo Nazario, Rafael Nadal oder Boris Becker zu sitzen.

Allerdings können nicht alle Fußballprofis der Primera División tatsächlich auch ihren Sommerurlaub genießen. Während manch ein Spieler dieser Tage bereits beim Relaxen anzutreffen ist, so schwitzen die spanischen Nationalkicker derzeit beispielsweise in Südamerika, wo vom 15. Juni an der Confed Cup 2013 ansteht, bei dem Spanien als Welt- und Europameister mit von der Partie ist. In Brasilien wäre sicherlich auch Xabi Alonso von Real Madrid anzutreffen. Allerdings ist der Mittelfeldmotor der Königlichen ein Beispiel dafür, warum wieder andere Spieler den Sommerurlaub nicht in vollen Zügen genießen können. Durch seine Verletzung, mit der er mehrere Monate ausfällt, dürfte Alonso alles andere als in den vollen Genuss seines Urlaubs kommen, so wie einige andere verletze Spieler auch. Mit Zukunftssorgen anstelle von Spaß pur müssen sich hingegen wiederum zahlreiche andere Fußballprofis aus der Primera División beschäftigen, stehen sie doch nach einem auslaufenden Vertrag ohne Kontrakt für die neue Spielzeit da. Manch ein Profi des RCD Mallorca, von Deportivo La Coruña oder Real Zaragoza hingegen dürfte im Sommer 2013 zudem keine unbeschwerte Zeit vor sich haben, muss er doch noch den Abstieg aus der höchsten spanischen Spielklasse verdauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.