4. Spieltag der Liga BBVA: Barça strauchelt, Real stolpert

Die beiden Top Klubs der spanischen Liga BBVA hatten am vergangenen Wochenende am 4. Spieltag der Saison 2013/2014 kräftig zu kämpfen. Während aber der Titelverteidiger FC Barcelona zu einem glücklichen Erfolg in letzter Minute kam, musste sich der spanische Rekordmeister Real Madrid am Ende mit einem Punkt begnügen.

Alexis Sanchez sichert Barça den Erfolg in letzter Sekunde

Lange Zeit sah es am 4. Spieltag der Liga BBVA 2013/2014 am Samstag nach einem weiteren lockeren Erfolg des FC Barcelona aus. Die Katalanen gingen durch Dani Alves in der 35. Minute in Führung, ehe Weltfußballer Lionel Messi gut eine Viertelstunde vor dem Ende auf 2-0 erhöhte. Doch der FC Sevilla mit den beiden eingewechselten deutschen Ex-Nationalspielern Piotr Trochowski und Marko Marin kam durch den Ex-Schalker Ivan Rakitic in der 80. Minute und Coke kurz vor dem vermeintlichen Ende der Partie zum 2-2 Ausgleich. Doch in der 94. Minute stellte Alexis Sanchez den glücklichen 3:2 Endstand her. Damit führt der FC Barcelona die Tabelle mit 12 Punkten und vier Siegen aus vier Partien an.

Video: FC Barcelona 3-2 FC Sevilla

Real Madrid trotz Bale-Tor nur 2-2 beim FC Villarreal

Dagegen gab Real Madrid am vierten Spieltag schon wieder die ersten Punkte ab. Die Star-Truppe aus der Hauptstadt kam beim FC Villarreal nur zu einem 2-2. Nach dem 1-0 für die Gastgeber durch Cani sorgten 100-Millionen-Mann Gareth Bale und Superstar Cristiano Ronaldo mit ihren Treffern für eine 2-1 Führung. Doch sechs Minuten später erziele der Mexikaner Giovanni dos Santos, der von RCD Mallorca zu Villarreal gewechselt war, für den Endstand. Während manch ein Real-Fan erneut Unverständnis für den neuen Coach Ancelotti aufbrachte, da Iker Casillas 90 und Sami Khedira über 60 Minuten auf der Bank schmorten, durften sich die Anhänger der Blancos immerhin über die Vertragsverlängerung bis 2018 von CR7 freuen.

Video: Villarreal 2-2 Real Madrid:

Atlético Madrid weiterhin mit weißer Weste

Der FC Villarreal nimmt nun mit 10 Punkten Rang drei vor dem punktgleichen Real Madrid ein. Ärgster Verfolger des FC Barcelona ist derzeit Altético Madrid, das nach dem lockeren 4-2 gegen Aufsteiger Almería bei ebenfalls 12 Punkten aus vier Partien steht. Auf Rang fünf liegt Espanyol Barcelona mit acht Punkten nach einem nicht von jedermann erwarteten 1-0 beim FC Granada. Darüber hinaus trennten sich UD Levante und Real Sociedad 0-0, während der FC Getafe 2-1 gegen Osasuna gewann und Real Betis gegen den FC Valencia mit 3-1 die Oberhand behielt. Bernd Schuster hingegen kam als Coach des FC Málaga zum ersten Sieg beim 5-0 gegen Rayo Vallecano. Am Montagabend standen noch die Partien FC Elche gegen Real Valladolid und Athletic Bilbao gegen Celta de Vigo an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.