Deutsche Pressestimmen zum Clásico: Messi im Mittelpunkt

Während in der Bundesliga der FC Bayern München bereits am 27. Spieltag mit einem Sieg bei Hertha BSC Meister werden kann, blicken viele deutsche Fußballfans ein wenig neidisch nach Spanien, wo neun Spieltage vor Schluss ein Dreikampf um den Titel herrscht. Mit großer Spannung verfolgt wurde natürlich auch der 227. Clásico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona, den die Katalanen mit 4:3 für sich entschieden haben und damit bei nur noch einem Punkt Rückstand auf Real und Atlético Madrid weiter die Titelverteidigung im Visier haben.

In der deutschen Presse wurde besonders das Duell der Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi hervorgehoben, wobei es nach drei Treffern und einer Vorlage des Argentiniers keine zwei Meinungen über den Sieger gab:

“Bild“: Messi entscheidet Spanien-Hammer

“Focus“: Clasico con carne: Barcelona tut Real Madrid weh

“Münchner Abendzeitung“: Überragender Messi führt Barca im Clásico zum Sieg

“Frankfurter Neue Presse“: Messi glänzt beim Clásico

“Münchner Merkur“: Überragender Messi ballert Real weg

“Spiegel“: Drei Messi-Tore – Barça siegt im Clásico-Krimi

Einig waren sich die deutschen Medien auch in der Bewertung des Spiels als beste Unterhaltung. Sowohl der “Kicker“ als auch die “Welt“ sahen ein “episches Spektakel“, während sich bei den meisten anderen Zeitungen und Nachrichtendiensten die Schlagworte “Wahnsinn“, “irre“ oder “verrückt“ abwechselten.

Etwas überraschend ist indes, dass die Leistung von Schiedsrichter Alberto Undiano Mallenco nach drei keineswegs eindeutigen Elfmeterpfiffen in den Schlagzeilen kaum thematisiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.