Vor dem Pokalfinale: Real Madrid zieht am FC Barcelona vorbei

Dreieinhalb Wochen nach dem spektakulären 3:4-Sieg des FC Barcelona bei Real Madrid am 29. Spieltag der Primera División kommt es am morgigen Mittwoch im Finale der Copa del Rey erneut zum Clásico. Trotz der bitteren Heimniederlage gegen Barça vom 23. März geht Real Madrid mit größerem Selbstvertrauen in die Partie, zogen die Königlichen doch nicht nur letzte Woche ins Halbfinale der Champions League ein, sondern am Wochenende auch in der Liga wieder an den Katalanen vorbei.

Nach dem letztlich glücklichen Weiterkommen in der Champions League gegen Borussia Dortmund  gewann Real Madrid am Samstag gegen Kellerkind UD Almería ungefährdet mit 4:0. Angel di María brachte die erneut ohne den angeschlagenen Cristiano Ronaldo angetretenen Madrilenen in der 28. Minute in Führung und nach dem Seitenwechsel machten dann Gareth Bale, Isco und Álvaro Morata mit drei weiteren Toren alles klar.

Mit diesem Sieg ist Real Madrid mit drei Punkten Rückstand auch wieder der erste Verfolger von Spitzenreiter Atlético de Madrid, weil sich der FC Barcelona abermals einen Ausrutscher auf gegnerischem Platz erlaubt hat. Nach den beiden Niederlagen bei Real Sociedad San Sebastián (3:1) und Real Valladolid (1:0) Ende Februar und Anfang März schienen sich die Katalanen zwar gerade rechtzeitig zur heißen Phase wieder auf hohem Niveau zu stabilisieren, doch nun setzte es innerhalb weniger Tage zunächst das Aus in der Königsklasse gegen Atlético und einen herben Rückschlag in der Meisterschaft in Form einer unerwarteten 1:0-Pleite beim FC Granada, wodurch das Team um Superstar Lionel Messi nun vier Zähler hinter Atlético zurückliegt und die Meisterschaft selbst bei einem Sieg am letzten Spieltag im direkten Duell mit dem Tabellenführer nach aktuellem Stand nicht mehr in der Hand hat.

Während Real Madrid vor dem Pokalfinale nun wieder gute Chancen auf drei Titel hat, droht Barcelona ein Jahr ohne Trophäe, sollte nicht die Copa del Rey eingefahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.