1:1 gegen Barça: Atlético de Madrid ist spanischer Meister 2013/14!

Atlético de Madrid, so heißt der neue spanische Meister. Das Team von Diego Simeone spielte im entscheidenden Spiel gegen den direkten Rivalen FC Barcelona 1:1, ein Ergebnis, das den Madrilenen reichte, um den Drei-Punkte-Vorsprung in der Tabelle zu behalten und den zehnten Ligatitel in der Klub-Geschichte zu gewinnen.

Alexis Sánchez hatte die Gastgeber in der 33. Minuten mit einem Traumtor in Führung gebracht, doch Diego Godín glich kurz nach Wiederanpfiff per Kopf aus.

Atlético ist damit erstmals seit dem Double-Gewinn in der Saison 1995/96, also nach 18 Jahren, wieder spanischer Meister. Außerdem heißt der spanische Meister erstmals seit zehn Jahren (2003/04 gewann der FC Valencia) weder FC Barcelona noch Real Madrid.

Video: 1-0 durch Alexis (33′)

Video: 1-1 durch Godín (49′)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.